Wirtschaft : Auch im Juni stagniert die Arbeitslosigkeit in Europa auf hohem Niveau

Die Arbeitslosenquote im Euro-Raum hat im Juni 10,3 Prozent erreicht und verharrt damit auf hohem Niveau. Wie das Statistische Amt der EU (Eurostat) am Dienstag mitteilte, waren 13,3 Mill. Menschen ohne Beschäftigung. Im Juni 1998 verzeichneten die elf Länder der Währungsunion noch eine Arbeitslosigkeit von durchschnittlich 10,9 Prozent. Auch in der gesamten EU stagnierte die Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt. Laut Eurostat waren in den 15 EU-Staaten im Juni insgesamt rund 16,1 Mill. Menschen arbeitslos. Das entspricht wie im Mai einer Quote von 9,4 Prozent. Sie lag im Juni des Vorjahres bei zehn Prozent. Die niedrigste Arbeitslosenrate meldete erneut Luxemburg mit 2,8 Prozent. Deutschland verzeichnete 9,1 Prozent.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben