Wirtschaft : Auch nach dem großen Boom wird eine Steigerung der Milliardenumsätze erwartet

Das private Sicherheitsgewerbe in Deutschland rechnet im laufenden Jahr mit einer Umsatzsteigerung auf etwa 5,3 Milliarden Mark. Der "große Boom" sei zwar längst vorbei, aber zwei Prozent Umsatzzuwachs zeichneten sich ab, sagte der Präsident des Bundesverbandes der Wach- und Sicherheitsunternehmen (BDWS), Rolf Wackerhagen, am Dienstag in Schwerin. Nach Angaben des Verbandes sind bundesweit in 2300 Sicherheitsfirmen derzeit knapp 130 000 Mitarbeiter tätig. Umsätze und Anzahl der privaten Sicherheitsfirmen haben sich in den letzten 15 Jahren mehr als verdreifacht, die Zahl der Beschäftigten sogar vervierfacht. Prognosen sagen für das Jahr 2000 jedoch nur noch bescheidene Zuwachsraten voraus. Danach wird der Umsatz auf rund 5,4 Milliarden Mark steigen. Hauptbetätigungsfelder privater Sicherheitsdienste seien zu 34 Prozent der Bereich Separatwachposten und Pförtner sowie zu 33 Prozent der Schutz von Werken und Militäreinrichtungen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben