Wirtschaft : Auch Rewe bietet Handy-Tarife

-

Köln/Bonn - Mit Rewe bietet jetzt ein weiterer Handelskonzern Mobilfunktarife neben den Waren des täglichen Bedarfs an. Die Kölner Genossenschaftsgruppe vertreibt von kommender Woche an in bundesweit 5000 Supermärkten, Fachmärkten, SB-Warenhäusern sowie Discountfilialen Handy-Verträge unter eigenem Namen. Kooperationspartner von Rewe ist T-Mobile, teilten beide Unternehmen am Dienstag in Köln und Bonn mit. Bei Vertragskunden soll der Minutenpreis den Angaben zufolge bei 15 Cent liegen und bei Prepaid-Nutzern zwischen 19 und 25 Cent.

Von dem Dienstleistungsangebot erhofft sich Rewe steigenden Umsatz und mehr Kunden. „Moderne Supermärkte und Discounter müssen den Kunden einen nachvollziehbaren Mehrwert bieten“, sagte Rewe-Chef Achim Egner. Der Mobilfunkmarkt in Deutschland zeigt einer Markteinschätzung zufolge mit 78 Millionen Handynutzern zwar Sättigungstendenzen. Ein großer Teil des Mobilfunkmarktes werde jedoch durch einen Anbieterwechsel jedes Jahr neu verteilt.

Die Telekom-Tochter reagiert mit dem Ausbau des Billigsegments auf die zunehmende Marktsättigung in Deutschland. Durch eine gezielte Ansprache von Kunden verspricht sich T-Mobile ein stärkeres Wachstum. Mit Rewe sei einer der führenden europäischen Handelskonzerne als Partner gewonnen worden. „Wir führen damit unsere Vertriebsstrategie, neue und attraktive Vertriebswege zu entwickeln, konsequent fort und verfügen nun über das dichteste Vertriebsnetz in Deutschland“, sagte der Sprecher der Geschäftsführung von T-Mobile Deutschland, Philipp Humm. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar