Wirtschaft : Auch Viag Interkom senkt die Preise

Bertelsmann AG, Gütersloh. Der Medienkonzern hat sein Betriebsergebnis in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 1999/2000 (30. Juni) um 75 Prozent auf über eine Milliarde Mark gesteigert. Der Konzernumsatz kletterte - auch bedingt durch Zukäufe - um 12,2 Prozent auf 14,5 Milliarden Mark.

BMP AG, Berlin. Die BMP und die IBB Beteiligungsgesellschaft sind mit jeweils 15 Prozent bei der Speedlink GmbH, Berlin, eingestiegen. Speedlink betreibt die größte offene Suchmaschine für Mailing-Listen und beschäftigt 23 Mitarbeiter.

Buck Systembau GmbH, Pinnow. Der Hersteller von Fertighäusern wird seinen Sitz von Pinnow nach Berlin verlegen. Von derzeit 39 Stellen sollen aber nur fünf nach Berlin übernommen werden.

Cable & Wireless plc, London. Die Pacific Century Cyberworks (PCCW), übernimmt 54 Prozent an der C & W Hongkong. PCCW zahlt mit Bargeld und Aktien im Gesamtwert von geschätzten 38,1 Milliarden Dollar.

Cap Gemini SA, Paris. Der Software-Hersteller übernimmt für einen zweistelligen Milliardenbetrag fast das gesamte Consultinggeschäft der US-Rechnungsprüfungsfirma Ernst & Young. In diesem Bereich beschäftigt das US-Unternehmen etwa 18 000 Mitarbeiter und machte 1999 einen Umsatz von 3,5 Milliarden Euro.

Degussa-Hüls AG, Frankfurt (Main). Der Chemiekonzern hat im Rumpfgeschäftsjahr 1999 (Oktober bis Dezember) sein operatives Ergebnis gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 58 Prozent auf 149 Millionen Euro gesteigert. Das Ergebnis vor Ertragssteuern wuchs von 94 auf 204 Millionen Euro.

Ergo Versicherungsgruppe, Düsseldorf. Deutschlands zweitgrößter Versicherer hat 1999 seinen Jahresüberschuss nach Steuern und Fremdanteilen um knapp 40 Prozent auf über 900 Millionen Mark gesteigert. Der einmalige Effekt aus der Senkung des Körperschaftssteuersatzes betrug etwa 170 Millionen Mark. Die Beitragseinnahmen stiegen um 4,7 Prozent auf 23,2 Milliarden Mark. Die Aktionäre sollen eine Dividende von 2,00 (Vorjahr 1,70) Mark je Aktie erhalten.

Nabisco Holding Corp., New York. Nabisco Holdings Corp. und sein US-Partner, die Investmentfirma Hicks Muse, haben sich mit einer von der französischen Nahrungsmittelfirma Groupe Danone SA geführten europäischen Finalrealm auf ein gemeinsames Übernahmeangebot von 265 Pence je Aktie der britichen United Biscuits geeinigt. Der gesamte Kaufpreis würde danach rund 2,06 Milliarden Euro betragen.

Strabag AG, Köln. Der Baukonzern will nach vier dividendenlosen Jahren erstmals für das Jahr 2000 wieder eine Ausschüttung vornehmen. 1999 wurde mit knapp 6,6 Milliarden Mark die bisher höchste Bauleistung erzielt.

Viag Interkom GmbH & Co, München. Der viertgrößte Mobilfunkbetreiber in Deutschland senkt wie die Konkurrenz die Preise. Beispielsweise kosten Gespräche ins Ortsnetz sowie Gespräche im E-2-Netz am Wochenende 15 Pfennig pro Minute.

Zapf Creation AG, Rödenthal. Das Unternehmen hat seinen Jahresüberschuss 1999 um 2,9 auf 10,8 Millionen Euro gesteigert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar