Wirtschaft : Audi: Der Konzern verkauft mehr Autos als je zuvor

Mit den besten Halbjahreszahlen in seiner Geschichte strebt der Autokonzern Audi auch in diesem Jahr Rekordmarken an. Trotz des rückläufigen Fahrzeugmarktes in Europa und USA erzielte Audi bereits in den ersten sechs Monaten neue Bestmarken bei Ergebnis, Umsatz und Absatz, wie das Unternehmen mitteilte. Erstmals sollen in diesem Jahr weltweit mehr als 700 000 Fahrzeuge der Marke Audi ausgeliefert werden. Aber auch in allen anderen wesentlichen Kennzahlen wolle man das Rekordergebnis aus dem Vorjahr nochmals übertreffen. Im ersten Halbjahr 2001 sei das Ergebnis vor Steuern gegenüber dem Vorjahr um fast ein Fünftel auf 463 Millionen Euro (903 Millionen Mark) gestiegen. Der Umsatz stieg laut Audi um über 14 Prozent auf 11,4 Milliarden Euro. Die Zahl aller verkauften Fahrzeuge habe der Konzern um sieben Prozent auf über 520 000 gesteigert. Davon waren nach Unternehmensangaben fast 370 000 Audis, 162 Sportwagen der Marke Lamborghini sowie über 154 000 Volkswagen-Modelle.

Von der Marke Audi sollen auch im traditionell schlechteren zweiten Halbjahr rund 350 000 Fahrzeige verkauft werden. Positiv werde sich der Verkaufsstart des neuen Kombi-Modells A4 Avant im Herbst auswirken. Durch die Geschäftsausweitung und den Anlauf neuer Produkte habe sich die Zahl der Audi-Mitarbeiter zum 30. Juni um 4,3 Prozent auf 51 130 erhöht.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben