Wirtschaft : Audi hat Sorgen

-

Ich kann nicht frohlocken, bin aber auch nicht zu Tode betrübt.“ AudiChef Martin Winterkorn zog am Donnerstag eine zwiespältige Halbjahres-Bilanz. Schwankende Wechselkurse und die Konjunkturflaute haben der VW-Tochter trotz eines weltweiten Absatzrekords zu schaffen gemacht. Es werde „massiv schwieriger“, die Gewinnziele für 2003 zu erreichen, sagte Winterkorn in Stuttgart. Ende Juni lagen die Verkaufszahlen mit 122862 Autos um 3,1 Prozent niedriger als vor Jahresfrist. Sorgenkind bleibt der A2. Ein Großteil der Belastungen sei mit Kostenreduzierungen und Produktivitätssteigerungen aufgefangen worden. Personalabbau sei bei Audi kein Thema. Der Audi-Marktanteil in Deutschland sank von 7,5 auf 7,4 Prozent. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben