Wirtschaft : Aufschwung geht 2011 weiter

Essen/Halle - Laut Konjunkturforschern hat sich Deutschland besser von der Krise erholt als erwartet. Das Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) und das Essener RWI hoben am Mittwoch nach einem starken ersten Halbjahr ihre Prognosen deutlich an. Das IWH rechnet für 2009 nun mit einem Wirtschaftswachstum von 3,5 Prozent. Das Rheinisch-Westfälische Institut für Wirtschaftsforschung geht von 3,4 Prozent aus. Als Gründe wurden unter anderem die gestiegene Aus- und Inlandsnachfrage und ausgeweitete Anlage -und Bauinvestitionen genannt.

Beide Institute verdoppelten damit nahezu frühere Prognosen. Der weitere Aufschwung verlaufe aber moderat. Das RWI rechnet mit 2,2 Prozent Wachstum für 2011, das IWH mit zwei Prozent. Ende des kommenden Jahres erwarten die Institute ein Bruttoinlandsprodukt (BIP) auf Vor-Krisen-Niveau wie weiter sinkende Arbeitslosenzahlen. Das IWH rechnet mit rund 3,23 Millionen Arbeitslosen und einer Arbeitslosenquote von 7,4 Prozent in Deutschland in diesem Jahr, für 2011 mit einem Rückgang auf rund 2,87 Millionen Erwerbslose und einer Quote von 6,6 Prozent. Das RWI sieht die Zahl 2011 ebenfalls unter drei Millionen sinken.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben