Wirtschaft : Aus den Unternehmen: Bahn will Kosten senken und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Bahn-Chef Hartmut Mehdorn will die Verwaltungskosten in der Unternehmens-zentrale statt um bisher geplante 350 Millionen Mark um 1,1 Milliarden Mark senken. Dies berichtet der "Spiegel" in seiner jüngsten Ausgabe. Bisher komme der Rationalisierungsprozess in der Verwaltung allerdings nur sehr langsam voran, heißt es weiter. Ein Sprecher der Bahn bestätigte lediglich, dass die Verwaltungskosten "erheblich gesenkt" werden sollen. Konkrete Zahlen nannte er nicht. AFP

Thyssen verkauft Tochter

Die Thyssen-Krupp Stahl AG hat ihre brasilianische Eisenerzgrubentochter Terteco an die brasilianische Companhia do Rio Doce verkauft. Die Transaktion habe einen Wert von 793 Millionen Euro, teilte Thyssen-Krupp mit. Mit den zufließenden Mitteln könnten der Thyssen-Krupp-Konzern und seine Stahl-Tochter Finanzschulden zurückführen. Mit der Veräußerung sei ein weiterer bedeutender Schritt bei der Verbesserung des Konzern-Portfolios erfolgt. Ferteco ist der drittgrößte Eisenerzproduzent Brasiliens und hat im Geschäftsjahr 1999/2000 einen Umsatz von umgerechnet 391 Millionen Euro erzielt. rtr

Napster erzielt Teilerfolg

Die Internet-Musiktauschbörse Napster hat vor Gericht einen Teilerfolg errungen. US-Bundesrichterin Marylin Hall Patel entschied nach Medienberichten vom Wochenende, dass es Aufgabe der Musikindustrie sei, bei der Identifizierung urheberrechtlich geschützter Musikstücke zu helfen. Im März hatte Patel in ihrer einstweiligen Verfügung angeordnet, dass Napster den ungehinderten Zugang zu lizenzierten Songs verhindern muss. Dies erweist sich jedoch als schwierig, weil die Fans der Tauschbörse die Namen der gesuchten Titel leicht variieren und sie so weiterhin problemlos aus dem Netz herunterladen können. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben