Wirtschaft : Aus den Unternehmen: Gratisblätter in Frankreich

ro

Geringerer Zufluss bei Union

Bei der Union Investment der Fondsgruppe der Genossenschaftsbanken ist der Nettozufluss an neuem Anlagekapital 2001 von 15 auf nur noch 10,7 Milliarden Euro zurückgegenagen. Mit einem verwalteten Vermögen von rund 100 Milliarden Euro rangiert Union hinter der Deutsche Bank-Tochter DWS und dem Sparkassen-Ableger Deka mit einem Marktanteil von 16,7 Prozent nach wie vor auf Rang drei unter den Investmentgesellschaften. Vor allem für die Besitzer von Union-Aktienfonds brachte das vergangene Jahr bei Wertverlusten von bis zu 70 Prozent eine herbe Enttäuschung.

D.Logistics verfehlt Planzahlen

Der Aktienkurs des am Neuen Markt notierten Logistik-Dienstleisters D. Logistics ist am Montag nach Bekanntgabe vorläufiger Geschäftszahlen für 2001 eingebrochen. Nach ursprünglich geplanten 30 Millionen Euro kündigte das Unternehmen ein Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) zwischen null und vier Millionen Euro an. Hohe Abschreibungen hätten das EBIT belastet, begründete D. Logistics die Abweichung. Das Papier gab daraufhin um fast 30 Prozent nach.

RWE will Innogy übernehmen

Der Essener Versorger RWE will nach Informationen des "Guardian" den britischen Stromkonzern Innogy übernehmen. Das Kaufangebot liege bei etwa 4,8 Milliarden Euro, berichtete die Zeitung.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben