Wirtschaft : Aus den Unternehmen: Mologen expandiert weiter und andere Meldungen

andere Meldungen

Das im Berliner Freiverkehr notierte Biotech-Unternehmen Mologen läßt sich von seinen schlechten Börsen-Werten nicht entmutigen. Der Umsatz im vergangenen Jahr lag zwölf Prozent über der Planung und auch der Verlust war geringer als befürchtet. Mologen setzt daher seinen Expansionskurs fort. Der Gang an den Neuen Markt wurde jedoch verschoben. kek

Kamps drosselt Tempo

Europas größter Bäcker, die Düsseldorfer Kamps AG, will in den kommenden Jahren eine langsamere Gangart einschlagen. Die Gruppe soll im laufenden Jahr um rund 20 und in den folgenden drei bis fünf Jahren um zehn Prozent jährlich wachsen, sagte Heiner Kamps am Mittwoch auf der Hauptversammlung. Der operative Gewinn soll stärker steigen. Im vergangenen Jahr erreichte der Umsatz 1,7 Milliarden Euro. dpa

ZF auf Wachstumskurs

Der Autozulieferer ZF Friedrichshafen ist trotz der abgeschwächten Konjunktur auch in diesem Jahr weiter auf Expansionskurs. Wie der künftige Vorstandsvorsitzende, Siegfried Goll am Mittwoch sagte, wird ein Umsatzplus von acht bis zehn Prozent angepeilt. Im vergangenen Jahr erhöhte sich der Umsatz in der Gruppe um 23 Prozent auf 6,5 Milliarden Euro. Der Betriebsgewinn im Konzern stieg von 247 auf 316 Millionen Euro. dpa

Stihl-Sägen gefragt

Die Stihl-Gruppe, Weltmarktführer bei Kettensägen, hat 2000 ihren Umsatz um 23,7 Prozent auf 1,41 Milliarden Euro gesteigert. Der Auslandsanteil hat sich weiter erhöht und beträgt jetzt rund 86 Prozent. Das Unternehmen stellte im vergangenen Jahr insgesamt drei Millionen Motorgeräte her. In den ersten drei Monaten 2001 wuchs der Umsatz erneut um 3,4 Prozent. dpa

Amazon glaubt an Wende

Der Internet-Buchhändler Amazon hat auch im ersten Quartal 2001 Verluste gemacht, will aber zum Jahresende erstmals schwarze Zahlen schreiben. Der Nettoverlust in den ersten drei Monaten erreichte 234 Millionen Dollar (261 Millionen Euro). Damit sei das Minus bereits 24 Prozent niedriger als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Im vierten Quartal soll ein positives Betriebsergebnis erreicht werden. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben