Wirtschaft : Aus den Unternehmen: Motorola streicht 7000 Stellen und andere Meldungen

andere Meldungen

Der amerikanische Elektronikkonzern will die Belegschaft um weitere 7000 Stellen reduzieren und wird damit insgesamt 39 000 Arbeitspläzte abbauen. Motorola streicht damit in diesem Jahr mehr als jeden vierten Arbeitsplatz. Der zweitgrößte Handy-Anbieter der Welt erwartet im laufenden Quartal einen Verlust von vier bis fünf Cents je Aktie. Im dritten Quartal lag der Verlust bei sieben Cent je Aktie. dpa

Bankhaus verklagt KPMG

Im Betrugsskandal um die Flowtex-Gruppe hat das Berliner Bankhaus Löbbecke die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG verklagt. Die Bank habe sich bei der Gewährung eines Kredits auf die Bestätigung von KPMG verlassen, dass die von Flowtex angegebene Zahl von Bohrmaschinen tatsächlich existiert habe. Die Klage sei bereits vor einiger Zeit eingereicht worden. dpa

Schering verkauft Betrieb

Der Pharmakonzern Schering trennt sich von seinem Jenaer Ampullenbetrieb, in dem Hormonprodukte und Arzneimittel abgefüllt werden. Der zur Schering GmbH und Co. Produktions KG gehörende Betrieb wird an die Hexal AG, Holzkirchen, verkauft. Hexal wird den Betrieb als Jenahexal Pharma GmbH weiterführen. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben