Wirtschaft : Aus den Unternehmen: Slec behält Formel 1 und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Die von den der Kirch-Gruppe und von EM-TV beherrschte Holdinggesellschaft Slec behält für weitere hundert Jahre die Vermarktungsrechte an der Formel-1-Rennserie. Darauf haben sich in Paris der Welt-Automobilverband FIA mit der Slec geeinigt. Nach Angaben eines Kirch-Sprechers hat die Slec für die Welt-Übertragungs- und Vermarktungsrechte 309 Millionen Dollar auf ein FIA-Treuhandkonto überwiesen. rtr

Gehe strebt ins Ausland

Der Pharmagroßhändler und Apothekenbetreiber Gehe will in den kommenden Jahren stark im Ausland expandieren. Ins Auge gefasst sind vor allem Norditalien, die Niederlande und Norwegen. Im vergangenen Jahr konnte Gehe seinen Umsatz um 12,8 Prozent auf 15,3 Milliarden Euro steigern. Der Jahresüberschuss wuchs um 17,4 Prozent auf 171,5 Millionen Euro. Die Dividende soll wie im Vorjahr 0,77 Euro pro Aktie betragen. dpa

Stada mit Rekordjahr

Der Arzneimittelkonzern Stada rechnet mit einem Umsatzsprung auf über eine Milliarde Mark in diesem Jahr. Mit einem Rekordjahr im Rücken und nach einem guten Start 2001 sei ein Umsatzplus von über 20 Prozent auf 1,1 Milliarden Mark realistisch, teilte der Vorstand mit. Im vergangenen Jahr war der Überschuss um 63 Prozent auf 36 Millionen Mark gestiegen. Der Umsatz legte um fast ein Drittel auf knapp 914 Millionen Mark zu. dpa

Conti hat es schwer in USA

Rote Zahlen bei der US-Tochter haben das Quartalsergebnis der Continental AG gebremst. Zwar stieg der Umsatz um rund 6,3 Prozent auf knapp 2,6 Milliarden Euro. Gleichzeitig ging aber das Ergebnis vor Steuern um 22 Prozent auf 106 Millionen Euro zurück. Der Nachsteuergewinn schrumpfte um 25 Prozent auf 42 Millionen Euro. Der Hauptversammlung am 23. Mai soll eine Divide von 0,51 (0,46) Euro vorgeschlagen werden. dpa

ABB steigert Gewinn

Der Elektrokonzern ABB hat seinen Ertrag vor Steuern in den ersten drei Monaten 2001 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um sechs Prozent auf 334 Millionen Dollar gesteigert. Der Reingewinn hat sich mit 138 Millionen Dollar mehr als verdoppelt. Der Umsatz nahm um zwei Prozent auf 5,4 Milliarden Dollar zu. dpa

Deutsche Bauspar gewinnt

Die Deutsche Bank Bauspar AG sieht wieder steigende Lust am Bausparen in Deutschland. In den ersten drei Monaten sei ein zweistelliges Wachstum verzeichnet worden. Insgesamt sank das Brutto-Neugeschäft in der Bauspar-Branche im Jahr 2000 um 12,8 Prozent auf eine Bausparsumme von 80 Milliarden Euro. Bei der Tochter der Deutschen Bank 24 fiel der Rückgang mit 4,3 Prozent auf 2,56 Milliarden Euro bei knapp 112 000 Verträgen moderater aus. dpa

Philips baut nicht in Erfurt

Philips wird keine Chipfabrik in Erfurt bauen. Die Pläne seien vorerst auf Eis gelegt, sagte Unternehmenssprecher Gerd Götz. Der ins Auge gefasste internationale Joint Venture-Partner habe seine Zusage zurückgezogen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben