Wirtschaft : Aus den Unternehmen: Star 21 Networks startet und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Am Montag hat die Star 21 Networks AG bundesweit ihren Netzbetrieb gestartet und bietet Unternehmen einen drahtlosen, breitbandigen Anschluss für Telekommunikation und Internet. Mit seinen 221 regionalen Lizenzen erreiche Star 21 Networks etwa 85 Prozent aller deutscher Unternehmen, sagte Vorstandssprecher Stefan Hilscher. In der ersten Phase bis Ende 2001 will das Unternehmen mehr als eine Milliarde Mark in den deutschen Netz- und Serviceaufbau investieren. Neuer Aufsichtsratsvorsitzender des Unternehmens ist der ehemalige BDI-Präsident Hans-Olaf Henkel. Tsp

Französische Elektronik-Fusion

Die französischen Elektronik-Hersteller Legrand und Schneider Electric fusionieren. Es entsteht ein Großkonzern mit einem Umsatz von 12,3 Milliarden Euro und 90 000 Mitarbeitern. Am Montag verkündeten die Vorstandsvorsitzenden beider Unternehmen einen Aktientausch im Verhältnis von sieben Schneider-Aktien für zwei von Legrand. Legrand ist auf Haushaltsgeräte spezialisiert, Schneider auf Industrieelektronik. Die Börsennotierung beider Titel war zuvor in Paris ausgesetzt worden. dpa

Telekom schweigt zu Einstieg

Ein Sprecher der Deutschen Telekom gab in Bonn keinen Kommentar zu einen Bericht der Wirtschaftszeitung "Financial Times Deutschland" über Verhandlungen mit dem französischen Mobilfunkunternehmen Vouygues Telecom ab. Die Telekom kommentiere keine Pressespekulationen, hieß es. Die Zeitung hatte berichtet, Vertreter beider Unternehmen hätten über das Vorhaben zuletzt im Dezember verhandelt. Die Deutsche Telekom wolle auf diesem Wege den französischen UMTS-Markt angehen. dpa

Auftragsrekord bei PSI

Der Berliner Software-Konzern PSI hat das Geschäftsjahr 2000 mit einem Rekord-Ergebnis abgeschlossen. Mit einer Steigerung um 64 Prozent gegenüber 1999 hat er die eigene Planung übertroffen. Der Autragsbestand zum 1. Januar 2001 habe mit 240 Millionen Mark ebenfalls klar über dem Vorjahreswert gelegen. Einen wesentlichen Anteil hatte das Energiegeschäft, aber auch Logistik und Informationsmanagement liefen gut. Das Jahresergebnis des Unternehmens wird am 21. März vorgestellt. Das 1969 gegründete Unternehmen beschäftigt im Konzern 1350 Mitarbeiter. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar