Wirtschaft : Aus den Unternehmen: T-Mobil legt zu und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Die Telekom-Tochter T-Mobil hat am Donnerstag den 20-millionsten Kunden gewonnen und damit fast zu Mobilfunk-Marktführer D2 Vodafone aufgeschlossen. Bei T-D1 verdoppelte sich die Kundenzahl in elf Monaten von zehn auf 20 Millionen. Der Gesamtzuwachs hat im vergangenen Jahr bei 111 Prozent gelegen. AFP

Shell erhöht Gewinn

Der britisch-niederländische Mineralölkonzern Royal Dutch Shell hat im vergangenen Jahr vor allem dank höherer Ölpreise Rekordgewinne eingefahren. Der Gewinn pro Aktie stieg bei Royal Dutch um 85 Prozent (auf 3,67 Dollar) und bei Shell Transport um 98 Prozent (auf 34,9 Pence). dpa

Thyssen Krupp Stahl in China

Die Thyssen Krupp Stahl AG und das chinesische Stahlunternehmen Angang New Steel planen ein Joint Venture zur Errichtung und Betreibung einer Feuerverzinkungsanlage in China. Wie Thyssen Krupp Stahl mitteilte, soll die geplante Anlage in der Hafenstadt Dalian eine Kapazität von 400 000 Jahrestonnen haben. Sie soll vor allem die stark expandierende Autoindustrie in China versorgen. AP

Philips mit Rekordergebnis

Der niederländische Elektronikkonzern Philips hat im Geschäftsjahr 2000 beim Betriebsergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit einen Rekordbetrag von 9,6 Milliarden Euro erzielt. Im Vorjahr hatte dieses Ergebnis 1,8 Milliarden Euro betragen. Allerdings reduziert sich dieser Betrag nach Berücksichtigung von Einmalerträgen auf 2,5 Milliarden Euro. Der Umsatz stieg 2000 auf 37,8 (Vorjahr: 31,4) Milliarden Euro. dpa

Großinvestition von BMW

Der Autobauer BMW will bis Ende 2002 rund drei Milliarden Mark in Großbritannien investieren. Das Geld solle hauptsächlich in das neue Motorenwerk in Hams Hall, die Modernisierung der Produktionsanlagen in Oxford und in die Werke für die Rolls-Royce-Herstellung fließen, sagte Vorstandschef Joachim Milberg bei der Eröffnung des neuen Motorenwerks in Hams Hall. AP

0 Kommentare

Neuester Kommentar