Wirtschaft : Aus den Unternehmen: Telekom steigt in Kroatien ein

Die Deutsche Telekom ist mit dem Kauf von zusätzlichen 16 Prozent der Aktien Mehrheitsbesitzer des bisher weitgehend staatlich kontrollierten kroatischen Telefonbetreibers Hrvatski Telekom (HT) geworden. Der Vertrag in Höhe von 500 Millionen Euro sei schon unterzeichnet, sagte Kroatiens Regierungschef Ivica Racan. Damit kontrolliert die Telekom 51 Prozent der Aktien. dpa

Umsatz bei Coca-Cola stagniert

Der Umsatz des Getränkeherstellers Coca-Cola stagnierte im dritten Quartal und in den ersten neun Monaten 2001. Zwar konnte Coca-Cola den weltweiten Getränkeabsatz im dritten Quartal und im Januar-September-Abschnitt um jeweils vier Prozent erhöhen, doch machten sich Wechselkursentwicklungen negativ bemerkbar. Der Umsatz des Erfrischungsgetränkeanbieters betrug im dritten Quartal 5,4 Milliarden Dollar oder 11,6 Milliarden Mark bei einem Gewinn von 1,1 Milliarden Dollar. dpa

Smart erhöht Absatz

Der Smart legt zu: Daimler-Chrysler hat den Absatz des Kleinwagens in den ersten neun Monaten 2001 um 8,7 Prozent auf 84 330 Autos gesteigert. Jeder dritte Smart ging nach Deutschland, jeder vierte wurde in Italien verkauft. "In Rom gehört der Smart mittlerweile zum normalen Stadtbild", teilte die Micro Compact Car Smart GmbH mit. Bis Jahresende will Daimler-Chrysler 110 000 Coupés und Cabrios des City-Flitzers verkaufen, ein Zehntel mehr als im Vorjahr. dpa

Merck legt zu

Der US-Pharmakonzern Merck & Co. Inc. hat im dritten Quartal seinen Gewinn gegenüber der Vorjahresvergleichszeit um sechs Prozent auf 1,9 Milliarden Dollar erhöht. Der Umsatz legte um 13 Prozent auf 11,9 Milliarden Dollar oder 25,6 Milliarden Mark zu, teilte das Unternehmen mit. dpa

Boeing erwartet Rückschläge

Der US-Flugzeugbauer Boeing hat infolge der Krise der Luftfahrt nach den Terroranschlägen in den USA die Umsatzprognose für das kommende Jahr von mehr als 62 Milliarden Dollar auf etwa 56 Milliarden Dollar zurückgenommen. Im dritten Quartal 2001 steigerte Boeing steigerte den Umsatz jedoch auf 13,7 Milliarden Dollar (29,5 Milliarden Mark) gegenüber 11,9 Milliarden Dollar im Vorjahr. Der Gewinn stieg von 609 Millionen auf 650 Millionen Dollar. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben