Wirtschaft : Aus den Unternehmen: Terror drückt BASF-Gewinn und weitere Meldungen

weitere Meldungen

BASF sieht als Folge der Terroranschläge seine bereits gedämpften Gewinnprognosen zusätzlich gefährdet. Im August hatte BASF im Zuge einer nachlassenden Konjunktur für 2001 ein Ergebnis unter dem Vorjahresniveau prognostiziert. Mit einer wirtschaftlichen Erholung sei frühestens 2002 zu rechnen. dpa

US-Airline-Chefs ohne Gehalt

Die Konzernchefs der US-Fluggesellschaften American, Delta und Continental verzichten für den Rest des Jahres auf ihre Bezüge. Dies dürfte eine Summe von mehr als 620 000 Dollar ausmachen. dpa

VW für Verschrottungsprämie

VW-Chef Ferdinand Piëch hat staatliche Programme gegen die derzeitige Schwäche auf dem deutschen Automarkt gefordert. So könne eine "Verschrottungsprämie" den Tausch von bis zu 6,7 Millionen Fahrzeugen in Deutschland beschleunigen. dpa

Agfa streicht 4000 Stellen

Der deutsch-belgische Foto-Konzern Agfa-Gevaert will bis Ende kommenden Jahres bis zu 4000 Stellen streichen. Die Agfa-Gruppe zählt 22 000 Beschäftigte in 40 Ländern. dpa

Preussag zuversichtlich

Der weltweit umsatzstärkste Touristikkonzern Preussag AG hält trotz vorübergehender Buchungsrückgänge nach dne Anschlägen nin den USa an seinen Umsatz- und Ergenisprognosen für das Jahr 2001 fest.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben