Wirtschaft : AUS DEN UNTERNEHMEN

TAGESSPIEGEL

TAGESSPIEGEL

Sonnabend, 7.Juni 1997
Bau Union Ost GmbH & Co., Rostock.Der Vertrag zur Sanierung des zur Bremer Hegemann-Gruppe gehörenden Unternehmens ist am Freitag mit der BvS unterzeichnet worden.Hegemann erhält ein BvS-Darlehen in Höhe von 44 Mill.DM. debis Systemhaus GmbH, Leinfelden.Das zu Daimler-Benz gehörende Unternehmen kauft zwei Konzerntöchter der italienischen Bankengruppe Banco Ambrosiano Veneto.Debis übernimmt zugleich die Datenverarbeitung für die Veneto-Gruppe.Der größte Vertrag in der debis-Geschichte hat einen Umfang von einer Mrd.DM. Aktiebolaget SKF, Göteborg.Der weltgrößte Walzlagerhersteller hat dementiert, beim Schweinfurter FAG Kugelfischer-Konzern einsteigen zu wollen.Der Konzern will seine Wachstumsstrategie auf die USA, Asien und Osteuropa konzentrieren. Carl Zeiss Optische Werke, Oberkochen.Der Optikhersteller rechnet zum Ende des Geschäftsjahres 96/07 mit schwarzen Zahlen.Der Weltumsatz beträgt 1,7 Mrd.DM, sechs Prozent mehr als im Vorjahr. Aerospatiale SA, Toulouse.Ein ranghoher Manager des französischen Konzerns hat erklärt, der geplanten Realisierung eines neuen 70sitzigen Regionaljets des europäischen AI(R)-Konsortiums drohe das Aus.

Freitag, 6.Juni 1997
Alcatel SEL AG, Stuttgart.Die Tochter des Alcatel Alsthom-Konzerns, Paris, hat 1996 einen Verlust aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von 590 Mill.DM (1995: 351 Mill.DM) verbucht.Der Umsatz stieg um sieben Prozent auf 4,84 Mrd.DM. Bender & Hobein GmbH, Ismaning.Das Bundeskartellamt hat der Merck-Tochter die Übernahme der KMF Laborchemie Handels GmbH, St.Augustin, untersagt.KMF ist die größte, Bender & Hobein die zweitgrößte deutsche Laborchemikalien-Handelsfirma.Volkswagen AG, Wolfsburg.Die Bauarbeiten für das 18,5 Mill.DM teure Güterverkehrszentrum auf dem VW-Gelände haben begonnen.Nach der Fertigstellung sollen jährlich 360 000 Kilometer im regionalen Straßenverkehr entfallen. Airport Group International, Glendale/USA.AGI und Harpen AG, Dortmund, haben ihr Übernahme-Angebot für den 50prozentigen Landesanteil an der Flughafen Düsseldorf GmbH eingereicht.Über die Höhe wurden keine Angaben gemacht.

Donnerstag, 5.Juni 1997
Mannesmann-Röhrenwerke AG, Mühlheim/Ruhr.Die EU-Kommission hat die maßgebliche Beteiligung an der französischen Vallourec SA und die von beiden geplante Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens für die Produktion von Nahtlos-Rohren genehmigt. Siemens AG, München/Berlin.In der Dresdner Chipfabrik der Tochter Simec wird die Zahl der Mitarbeiter weiter von 2150 auf 2400 aufgestockt.Geplant waren ursprünglich nur 1450 Beschäftigte. Continental AG, Hannover.Der Reifenhersteller hat trotz eines um 47 Prozent höheren Ergebnisses in den ersten fünf Monaten weitere Rationalisierungen angekündigt.Rund 40 Prozent der Produktion sollen verlagert werden. Kunert AG, Immenstadt.Der Umsatz des Strumpfproduzenten ist 1996 auf 475 (Vorjahr 488) Mill.DM gesunken, der Verlust erhöhte sich durch den Verkauf von Geschäftsbereichen auf 40 (15,8) Mill.DM. Fokker NV, Amsterdam.Die Auflösung des ehemaligen Flugzeugbauers hat begonnen.Im Herbst sollen nach Angaben der Konkursverwalter Maschinen und anderes Inventar versteigert werden.

Mittwoch, 4.Juni 1997
Siemens AG, Berlin/München.Der Konzern meldet für 1996 den niedrigsten Krankenstand (4,1 Prozent) in der Unternehmensgeschichte.Auch die Zahl der Arbeitsunfälle sei auf einem Tiefststand. Rheinbraun AG, Köln.Das Braunkohleunternehmen will in den kommenden Jahren nur noch im Ausland expandieren.In Polen und Tschechien würden bereits Gespräche geführt.Im Geschäftsjahr 95/96 belief sich das Auslandsgeschäft auf 93 Mill.DM. SP Reifenwerke GmbH, Frankfurt (Main).Der Hersteller von Dunlop-Reifen hat die Preise um 2,8 Prozent angehoben.Im laufenden Jahr wird mit einem Umsatzplus von 19 Prozent auf 1,4 Mrd.DM gerechnet. Kali + Salz AG, Kassel.Der hessische Wirtschaftsminister Lothar Klemm hat sich wegen arbeitsmarktpolitischer Gründe für eine Fusion des Unternehmens mit der kanadischen Potash Corp.(PCS) ausgesprochen. Kaufring AG, Düsseldorf.Der Handelskonzern ist 1996 in die Gewinnzone zurückgekehrt.Nach Verlusten von 3,2 Mill.DM wies der Konzern 3,4 Mill.DM Gewinn aus.

Dienstag, 3.Juni 1997
Jenoptik Laser, Optik, Systeme GmbH, Jena.Die Tochterfirma der Jenoptik AG hat den Geschäftsbereich Digitaler Kameras des BMW-Tochterunternehmens Kontron Elektronik GmbH erworben. KG Freudenberg & Co, Weinheim.Der Mischkonzern hat 1996 den Überschuß von 134 Mill.DM auf 200 Mill.DM gesteigert.Nach Abzug von auf Dritte enfallenden Anteilen betrug der Konzerngewinn 177 (123,6) Mill.DM. Lockheed Martin Corp., Bethesda/Maryland.Der US-Rüstungs- und Raumfahrtkonzern will mit dem russischen Konsortium Intersputnik im Bereich der Satellitenkommunikation ein Joint-venture gründen. Herberts GmbH, Wuppertal.Das Tochterunternehmen der Hoechst AG hat sich mit Plascon Ltd, Johhannesburg, auf ein Joint-venture zum Vertrieb von Autoserienlacken in Südarfrika verständigt. Merck KGaA, Darmstadt.Der Pharmakonzern will für 72 Mill.DM an seinem Stammsitz eine neue Produktionsstätte zur Tablettenfertigung errichten. Toyota Motor Co., Tokio.Der Automobilkonzernwies 1996 mit 620,4 Mrd.Yen (rund 8,5 Mrd.DM) erneut den höchsten Vorsteuergewinn aller japanischen Industrieunternehmen aus. Falke Garne KG, Schmallenberg.Das Textilunternehmen steigerte 1996 seinen Umsatz um 1,6 Prozent auf 375 Mill.DM.Binnen fünf Jahren soll der Auslandsanteil am Umsatz von 14 auf 30 Prozent steigen.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar