Wirtschaft : Aus den Unternehmen

TAGESSPIEGEL

TAGESSPIEGEL

Freitag, 4.Juli 1997
Lockheed Martin, Bethesda.Der US-Militärproduzent will für 11,6 Mrd.Dollar Northrop Grumman kaufen, die Nummer sechs der US-Rüstungsindustrie.Damit würden zwei der größten amerikanischen Anbieter von Militärgütern künftig gemeinsame Sache machen. Deutsche Waggonbau AG (DWA), Berlin.Turkmenistan hat bei der DWA 16 Großraumwagen bestellt.Die sogenannten Weitstreckenreisezugwagen sollen im Werk Ammendorf in Sachsen-Anhalt produziert werden. Adam Opel AG, Rüsselsheim.Nach zweitägigen Arbeitsniederlegungen in den beiden Bochumer Werken hat der Vorstand im Steit um die Kündigung einer Betriebsvereinbarung eingelenkt.Bis zu 6000 Beschäftigte hatten zeitweise die Arbeit niedergelegt. Raab Karcher AG, Düsseldorf.Die Veba-Tochter will den US-Elektronikhändler Wyle Electronics übernehmen.Sie bietet dafür einen Kaufpreis von 632 Mill.Dollar.Die Aktionäre bekämen 50 Dollar pro Aktie. Otto Versand, Hamburg.Das Unternehmen beteiligt sich mit 49 Prozent an dem traditionsreichen Versandhaus Baur, Burgkunstadt. Berliner Haushaltgeräteservice GmbH (hgs), Berlin.Der frühere DDR-Monopolist für Verkauf und Service von "weißer Ware" ist zahlungsunfähig und hat die Gesamtvollstreckung beantragt.Zum Sequester wurde Peter Leonhardt eingesetzt.

Donnerstag, 3.Juli 1997
Tchibo Holding AG, Hamburg.Der Konzern konnte seinen Jahresüberschuß 1996 um 42 Prozent auf 427 Mill.DM, den Umsatz nach Steuern um 9,4 Prozent auf 6,89 Mrd.DM erhöhen. Diehl Gruppe, Nürnberg.Durch das Auslaufen von Rüstungsprogrammen ging der Umsatz 1996 um 450 Mill.DM auf 2,7 Mrd.DM zurück.610 Stellen wurden abgebaut.Für 1997 rechnet der Rüstungskonzern wieder mit einem Umsatzzuwachs von 100 Mill.DM. Veba Telecom, Düsseldorf.Das Telekommunikationsunternehmen will mit dem französischen Konzern Bouygues und der italienischen Telefongesellschaft Stet ein Telefon-Festnetz in Frankreich aufbauen.Die neue Holding BSV soll bis zum Jahre 2006 mit 3000 Mitarbeitern einen Umsatz von 2,6 Mrd.Franc erzielen. Volkswagen AG, Wolfsburg.VW will den neuen Passat in zwei Jahren im chinesischen Werk Anting bei Shanghai für den lokalen Markt zu produzieren. Nike Inc., Beaverton/Oregon.Der US-Sportschuhkonzern hat im Geschäftsjahr 1996/97 (31.Mai) seinen Konzernumsatz weltweit um 42 Prozent auf 9,2 Mrd.Dollar gesteigert.Der Gewinn erhöhte sich um 44 Prozent auf 795,8 Mill.Dollar.

Dienstag, 1.Juli 1997
BASF AG, Ludwigshafen.Der Chemiekonzern will zusammen mit Cerestar Deutschland GmbH, und der E.Merck KGaA, Darmstadt, ein Gemeinschaftsunternehmen zur Produktion von Vitamin C gründen.Als Standort ist Krefeld vorgesehen.Die Investitionskosten von 50 Mill.DM wollen die drei Partner zu gleichen Teilen tragen. Temic Telefunken microelectronic GmbH, Heilbronn.Die Daimler-Benz Tochter und die Freudenberg-Gruppe, Weinheim, fertigen künftig im ungarischen Pecel gemeinsame Folientastaturen für Mobiltelefone.Das Joint-venture beschäftigt in Ungarn 120 Mitarbeiter.Temic setzte im vergangenen Jahr in dieser Sparte rund 20 Mill.DM um.Freudenberg wird in diesem Jahr mit flexiblen Leiterplatten voraussichtlich 100 Mill.DM umsetzen. Jungheinrich AG, Hamburg.Der Konzern, einer der führenden europäischen Herstellern von Gabelstaplern, ist in den ersten fünf Monaten 1997 in die Gewinnzone zurückgekehrt.Der Auftragseingang stieg um 8 Prozent auf 592 Mill.DM.Der Auftragsbestand erhöhte sich um 40 Prozent. LTU Lufttransport Unternehmen GmbH & Co.KG, Düsseldorf.Der Ferienflieger wird nach der Pleite mit seinem eigenen EDV-System künftig die entsprechenden Dienste von der TUI beziehen.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar