Wirtschaft : Aus den Unternehmen

TAGESSPIEGEL

TAGESSPIEGEL

Sonnabend, 30.August 1997

Daimler-Benz AG, Stuttgart.Für die Produktion der A-Klasse stellt Mercedes zum 1.September 250 neue Mitarbeiter im Werk in Rastatt ein.Mittelfristig sollen weitere 450 Arbeitsplätze geschaffen werden.Daneben erhöht der Konzern seinen Anteil am Smart-Kleinwagen-Hersteller Micro Compact Car von bisher 51 auf 81 Prozent.Smart wird im September auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt Weltpremiere feiern. Wayss & Freytag, Frankfurt (Main).Der Baukonzern sieht nach der Straffung des Inlandsgeschäfts gute Chancen, 1998 die Verlustzone zu verlassen und 1999 wieder eine Dividende auszuschütten. Botag Bodentreuhand- und Verwaltungs-Aktiengesellschaft, Berlin.Das Ergebnis aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit hat sich von 2,5 Mill.DM im Jahre 1995 auf 2,3 Mill.1996 reduziert.Der Jahresüberschuß nach Steuern ging von 1,1 Mill.DM auf 791 000 DM zurück. Colorpack GmbH, Berlin.Der Verpaêkungsbetrieb hat in Tasdorf-Süd, bei Rüdersdorf, einen neuen Produktionsstandort in Betrieb genommen. Vereinigte Energiewerke AG, Berlin.Die Veag hat mit den Stadtwerken Cottbus einen Vertrag über die Lieferung von Fernwärme bis zum Jahr 2009 abgeschlossen. Sket Schwermaschinenbau Magdeburg GmbH, Magdeburg.Die Fabrik für Drahtziehmaschinen in Chemnitz, ehemals Teil des Sket-Konzern, wurde an die Henrich GmbH in Herborn privatisiert. STN Atlas Elektronik GmbH, Bremen.Das ehemalige Vulkan-Tochterunternehmen plant die Entlassung von 460 Mitarbeitern. Hasseröder Brauerei GmbH, Wernigerode.Die Brauerei hat ihre Gär- und Lagerkapazitäten um rund 160 000 Hektoliter erweitert.Den Abschluß der Gesamtinvestitionen in Höhe von 170 Mill.bildet ein Sudhaus, das Anfang 1998 den Probebetrieb beginnt. Deutsche Bahn AG, Berlin.Die Stückguttochter der Bahn, Bahntrans, hat am Freitag in Berlin-Marienfelde ihre neue Hauptniederlassung für Berlin und die Region eröffnet.Die 1,4 Mill.DM teure Umschlaganlage ist Teil des bundesweiten Bahntransnetzes mit festen Fahrplänen und Linienverbindungen.

Freitag, 29.August 1997

Ford-Wertke AG, Köln.Die Automobilbauer haben in der ersten Hälfte des laufenden Geschäftsjahres die Rückkehr in die schwarzen Zahlen geschafft.Der Gewinn lag mit 80 Mill.DM leicht über dem Niveau des Vorjahreszeitraums von 75 Mill.DM.Für das Gesamtjahr 1996 hatte Ford einen Verlust von 551,5 Mill.DM ausgewiesen. Fielmann AG, Hamburg.Die Optikerkette mußte im ersten Halbjahr 1997 einen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 76,7 Prozent auf 11,9 Mill.DM geschrumpften Gewinn hinnehmen.Seit der Streichung der Zuschüsse für Brillenfassungen gingen die Umsätze in der gesamten Branche um 17 Prozent zurück. Kaufring AG, Düsseldorf.Dem Handelsunternehmen hat im bisherigen Jahresverlauf die anhaltende Konsumschwäche zu schaffen gemacht.Das Geschäftfsvolumen sank bis Juni um 2,7 Prozent auf rund 1,4 Mrd.DM.Der Jahresüberschuß kletterte auf 300 000 (Vorjahr minus 700 000) DM. Jagenberg AG, Neuss.Der Maschinenbauer mußte im ersten Halbjahr einen Umsatzrückgang um 12 Prozent auf 398 Mill.DM hinnehmen.Das Ergebnis konnte jedoch deutlich verbessert werden.Der Auftragsbestand lag zur Jahresmitte bei 528 Mill.DM, gut fünf Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Varta AG, Hannover.Der Batteriehersteller hat im ersten Halbjahr erstmals seit vier Jahren wieder die Gewinnzone erreicht.Der Überschuß betrug zum 30.Juni rund 10 Mill.DM.Im vergleichbaren Vorjahreszeitraum mußte noch ein Verlust von rund 8 Mill.DM hingenommen werden.Die Zahl der Beschäftigten im Inland sank zur Jahresmitte auf 3919 (Vorjahreszeit 4295) Mitarbeiter.

Donnerstag, 28.August 1997

A.Moksel AG, Buchloe.Das Bundeskartellamt hat dem deutschen Schlachtunternehmen und der Südfleisch GmbH, München, die Gründung eines gemeinsamen ostdeutschen Unternehmens untersagt. Münchener Flughafen GmbH, Erding.Die FMG plant in den kommenden Jahren die Erweiterung des Flughafens um ein weiteres Terminal, das spätestens im Jahr 2003 in Betrieb gehen soll.Die 1,7 Mrd.DM für den Bau will die FMG tragen. Melitta Bentz KG, Minden.Die Unternehmensgruppe erwartet nach einem um zwei Prozent auf 1,97 Mrd.DM gestiegenen Umsatz 1996 in diesem Jahr ein Wachstum um 16 Prozent auf 2,3 Mrd.DM. Harzbäckerei GmbH, Werningerode.Für das Unternehmen in Gesamtvollstreckung der angeschlagenen Geschi-Gruppe gibt es einen Interessenten.Laut Betriebsrat werden Gespräche mit einer deutschen Firma aus der Branche geführt. Wella AG, Darmstadt.Der Kosmetik-Konzern trennt sich von seiner französischen Haarkosmetik-Tochter René Garraud.Das Unternehmen wird zum 1.September von der bisherigen Wella-Managerin Edda Wendig übernommen. Villeroy & Boch AG, Mettlach.Der Keramikhersteller hat seinen Gewinn im ersten Halbjahr mehr als vervierfacht.Das Ergebnis vor Steuern lag bei 20,8 Mill.DM.Vor Jahresfrist hatte das Unternehmen nur 5,1 Mill.DM verdient und das Gesamtjahr 1996 mit einem Verlust von 103 Mill.DM abgeschlossen. Opel AG, Rüsselsheim.Das Eisenacher Werk des Auto-Herstellers ist nach Expertenmeinung nicht mehr das produktivste Werk Europas.Den Spitzenplatz nehme inzwischen das Nissan-Werk im englischen Sunderland ein, so Branchenexperten des Economist Intelligence Unit in London.

Mittwoch, 27.August 1997

Bertelsmann AG, Gütersloh, Der Medienkonzern will seine Papierproduktion mit 600 Mitarbeitern und 400 Mill.DM Umsatz abgeben.Mit der italienischen Cartiere Holding Industriale S.P.A.wurde ein entsprechender Vertrag unterzeichnet. Jil Sander AG, Hamburg, Der Modekonzern steigerte im ersten Halbjahr seinen Umsatz um 5,5 Prozent auf 90,5 Mill.DM, das Ergebnis vor Ertragssteuern sank von 10,5 auf 5 Mill.DM. ABB Automatisierungsanlagen Cottbus GmbH, Cottbus.Mehrere hundert Beschäftigte haben am Dienstag bei ABB Deutschland, Mannheim, gegen den Abbau von 270 Stellen in Cottbus demonstriert. Binding-Brauerei AG, Frankfurt (Main).Das Unternehmen steigerte seinen Jahresüberschuß nach Steuern seit Jahresanfang um eine Mill.DM auf 10 Mill.DM.Nennenswerte Beiträge leisteten die Ost-Brauereien. Walter Bau-AG,Augsburg.Der Konzern steigerte seine Leistung im ersten Halbjahr um 11 Prozent auf 2,2 Mrd.DM.1,7 Mrd.DM wurden im Inland abgewickelt, darunter 992 Mill.DM in den neuen Ländern.

Dienstag, 26.August 1997

Deutsche Lufthansa AG, Köln.Rund 46 000 der 57 000 Lufthanseaten werden 1996 mit 600 bis 850 DM am Gewinn ihres Unternehmens beteiligt. Beta Systems Software AG, Berlin.Der Softwarehersteller hat im zweiten Quartal 1997 die Verluste auf 0,4 Mill.DM deutlich reduziert und den Umsatz um 60 Prozent auf 13,6 Mill.DM gesteigert.Im Halbjahr stieg der Umsatz von 15,5 auf 24,2 Mill.DM, die Verluste sanken von 5,1 auf 1,6 Mill.DM. Leifheit AG, Nassau/Lahn.Der Haushaltswarenhersteller hat im ersten Halbjahr mit einem Konzerngewinn von 21,2 (Vorjahr 16,7) Mill.DM vor Steuern um 26,9 Prozent zugelegt.Für das Gesamtjahr wird ein Ertragsplus von über 25 Prozent erwartet. Boehringer Ingelheim GmbH, Ingelheim.Etwa sechs Prozent des um 16 Prozent auf 3,97 Mrd.DM gewachsenen Halbjahresumsatzes sind nach Angaben des Pharma- und Chemieunternehmens auf den hohen Dollarkurs zurückzuführen. Cegelec AEG Anlagen und Antriebssysteme GmbH, Berlin.Das Unternehmen hat von der Preussag AG einen Auftrag zu Automatisierung an der Warmbreitbandstraße in Höhe von mehr als 2 Mill.DM erhalten. Veag AG, Berlin.Der Energieversoger bildet 1997 durchschnittlich 725 Jugendliche in zehn verschiedenen Berufen aus.Die Ausbildungsquote liegt bei 8,5 Prozent. Siemens AG, München/Berlin.Der Konzern entwickelt künftig mit Hewlett-Paêkard Telekom-Management-Systeme.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben