Wirtschaft : Aus den Unternehmen

TAGESSPIEGEL

TAGESSPIEGEL

Mittwoch, 1.Oktober 1997

Grundig AG, Fürth.Laut "Handelsblatt" gehören die Bayerische Landesbank und die staatliche Landesanstalt für Aufbaufinanzierung auf jeden Fall zum Konsortium, das 43 Prozent des angeschlagenen Unternehmens übernehmen soll. Daimler-Benz AG, Stuttgart.Der Konzern hat 1996 das Volumen von in Ostdeutschland eingekauften Dienstleistungen und Waren von 1,4 Mrd.auf 1,6 Mrd.DM gesteigert.Dies entspreche 18 000 Arbeitsplätzen. Adam Opel AG, Rüsselsheim.Der Konzern hat am Dienstag Beschwerde beim Landesarbeitsgericht Frankfurt (Main) gegen die vom Betriebsrat erwirkte einstweilige Verfügung eingelegt.Die Arbeitnehmervertreter wollen verhindern, daß eine Arbeitsgruppe die Kostenstruktur im Stammwerk überprüft. France Télécom, Paris.Beschäftigte haben am Dienstag in mehreren französischen Städten gegen den Börsengang des Unternehmens demonstriert.20 Prozent des Kapitals sollen privatisiert werden. Lufthansa AG, Köln.Singapore Airlines und Air New Zealand sollen laut "Süddeutscher Zeitung" noch in diesem Jahr das internationale Bündnis der Lufthansa erweitern.Die Airline sprach von "Spekulation". Southern Co, Atlanta.Der US-Versorger hat nach eigenen Angaben für seinen Anteil am Berliner Stromversorger Bewag 820 Mill.DM bezahlt. Spree-Schwarze Elster AG, Cottbus.Die Essag hat als erster ostdeutscher Stromversorger eine Lizenz für Telekommunikation erhalten.Von 1998 an kann das Unternehmen Telekom-Dienstleistungen anbieten.

Dienstag, 30.September 1997

Metro AG, Köln.Die Kauf- und Warenhäuser des Handelskonzerns werden in diesem Jahr 2911 Auszubildende einstellen, 14 Prozent mehr als 1996.Der Konzern hat 7413 Azubis und 123 731 Mitarbeiter. Grundig AG, Fürth.Eine "bayerische Lösung" für das angeschlagene Unternehmen ist laut Bayerns Wirtschaftsminister Otto Wiesheu noch nicht perfekt.Die "Spiegel"-Meldung, wonach der Rosenheimer Unternehmer Anton Kathrein und die Bayerische Vereinsbank als Investoren einsteigen, sei reine Spekulation.Die Vereinsbank bestätigte, sie stehe in Verhandlungen mit Grundig. Siemens Nixdorf Informationssysteme AG, München.SNI will das PC-Geschäft 1997/98 (bis 30.September) um 18 Prozent auf 5,2 Mrd.DM ausbauen.Im laufenden Jahr verkaufte SNI 1,08 Mill.PCs.Der Marktanteil lag bei 15,8 Prozent. Volkswagen AG, Wolfsburg.Der Konzern strebt die Mehrheit an einer Gemeinschaftsfirma mit der staatlichen Gesellschaft Unis an, die in der Nähe von Sarajevo ein neues Skoda-Montagewerk errichtet. BASF Schwarzheide GmbH, Schwarzheide.Die gute Auslandsnachfrage hat den Firmen-Umsatz in den ersten sechs Monaten des Jahres auf 450 Mill.DM gesteigert.1996 wurden insgesamt 814 Mill.DM umgesetzt.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben