Wirtschaft : Aus den Unternehmen

dpa

Bilfinger erreicht seine Ziele

"Bilfinger + Berger wird in diesem Jahr in allen Geschäftsfeldern die prognostizierten Planzahlen erreichen", sagte Vorstandschef Herbert Bodner am Dienstag. In den ersten neuen Monaten 2001 konnte die Leistung um zwei Prozent auf 3,34 Milliarden Euro gesteigert werden, der Auftragseingang blieb im Vergleich zum Vorjahreszeitraum konstant. Der Konzerngewinn lag bei 33 Millionen Euro. Bodner rechnet im Gesamtjahr weiter mit einer Leistung von 4,6 Milliarden Euro und einem Konzerngewinn von 50 Millionen Euro. dpa

Mitsubishi ruft Colt zurück

Mitsubishi holt rund 6000 in Deutschland verkaufte Autos vom Typ Colt zur Reparatur in die Werkstätten. An den Wagen der Modelljahre 1998 bis 2001 muss die Befestigung der Kurbelwellen-Riemenscheibe überprüft werden. Wenn sich die Riemenscheibe löst, kann die Lichtmaschine ausfallen. dpa

Stada erhöht Dividende

Der Arzneimittelkonzern Stada will den Aktionären für das Jahr 2001 eine Gewinnausschüttung von 0,59 Euro pro Aktie zahlen. Das sind 0,10 Euro mehr als im vergangenen Jahr. Das Unternehmen begründete dies mit den "sehr erfreulichen Ergebniszahlen" der ersten neun Monate. Der Gewinn pro Aktie war in diesem Zeitraum im Vergleich zum Vorjahr um 58 Prozent auf 1,16 Euro gestiegen. dpa

KWS Saat verdient mehr

Der Saatgutspezialist KWS Saat AG setzt nach einem Rekordjahr nur auf ein leichtes Umsatzplus bei weiter verbessertem Ertrag. Im Geschäftsjahr 2000/2001 (30. Juni) wuchs der Umsatz der Gruppe um 18 Prozent auf knapp 393 Millionen Euro, zu einem Drittel bedingt durch die Konsolidierung einer US-Tochter. Der Überschuss legte um 22 Prozent auf 28,1 Millionen Euro zu. "Die Weichenstellungen der vergangenen Jahre zeigen jetzt Erfolge", sagte Vorstandssprecher Andreas J. Büchting. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben