Wirtschaft : Aus den Unternehmen

dpa

EnBW einigt sich in Spanien

Die Karlsruher Energie Baden-Württemberg AG (EnBW) hat sich nach einem monatelangen Tauziehen um Hidroelectrica del Cantbrico (HC/Hidrocantbrico) mit ihren Rivalen darauf geeinigt, Spaniens viertgrößten Stromversorger gemeinsam zu führen. Wie die Madrider Börsenaufsicht mitteilte, unterzeichnete EnBW mit der portugiesischen EdP, der spanischen Sparkasse Caja de Asturias und der Versicherung Cesar ein entsprechendes Abkommen. dpa

Alba expandiert

Das Berliner Entsorgungsunternehmen Alba will zunehmend in anderen ostdeutschen Städten und in Osteuropa ins Geschäft kommen, kündigten die Vorstandsmitglieder Axel und Eric Schweitzer an. Der Einstieg in Dresden und Gera sei bereits geplant. Der Gesamtumsatz werde 2001 allerdings bei rund 630 Millionen Euro (1,23 Milliarden Mark) stagnieren. dpa

Conti verlagert Produktion

Die Continental AG, Hannover, will offenbar die Reifenproduktion bei der österreichischen Tochter Semperit einstellen. Von den heute 1500 Beschäftigten würden 1200 ihre Arbeit verlieren. "Inoffiziell erwarten wir den Beschluss schon in den nächsten Tagen", sagte der Betriebsrat Harald Guttmann. Die Produktion von Lkw-Reifen werde in die Slowakei verlegt, vermutete Guttmann. Conti nahm dazu nicht Stellung. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben