Wirtschaft : Aus den Unternehmen

dri/HB

Arcor baut ab

Das Telekommunikationsunternehmen Arcor wird im kommenden Jahr voraussichtlich über 1000 der 8900 Arbeitsplätze abbauen. Das erfuhr das Handelsblatt aus Firmenkreisen. Der britische Mehrheitseigentümer Vodafone zwinge Arcor, die Kosten deutlich zu senken, nachdem das Unternehmen in diesem Jahr seine Wachstumsziele verfehlt habe, hieß es. Arcor ist mit einem Umsatz von zuletzt 1,6 Milliarden Euro größter Konkurrent von Telekomim Festnetz-Telefongeschäft. Als einziger Wettbewerber bietet das Eschborner Unternehmen Telefonanschlüsse im Ortsnetz auch für Privatkunden dri/HB

Bayer nimmt Kredit auf

Der Bayer-Konzern hat zur Finanzierung des Kaufs von Aventis Crop-Science einen Milliarden-Kredit aufgenommen. Die Banc of America Securities Limited, die Deutsche Bank und J.P. Morgan werden dem Pharma- und Chemiekonzern eine Brückenfinanzierung in Höhe von sechs Milliarden Euro zur Verfügung stellen, teilte das Unternehmen mit. Im ersten Halbjahr soll die Emission durch die Aufnahme einer großvolumigen Anleihe und neue Wechsel abgelöst werden. Für die Aventis-Pflanzenschutzsparte zahlt Bayer 7,25 Milliarden Euro. pet

Lobster-Aufsichtsräte gehen

Die von der ums Überleben kämpfenden Lobster Network Storage AG beschlossene Kapitalerhöhung droht zu scheitern. Die Suche nach Investoren konnte bislang noch nicht erfolgreich abgeschlossen werden, teilte das im Datenspeichergeschäft tätige Unternehmen mit. Die Aufsichtsräte Klaus Krone und Prof. Wilhelm Nordemann legten ihre Mandate nieder. Das Unternehmen bemühe sich um eine Neubesetzung. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben