Wirtschaft : Aus den Unternehmen

Schering erwirbt Cis

Die Schering AG, Berlin, hat ihre Beteiligung an dem französischen Nuklearmedizin-Unternehmen Cis bio international auf 100 Prozent aufgestockt. Dazu erwarb Schering beim bisherigen Mitbesitzer Areva dessen restliche 40 Prozent der Anteile, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte. Cis setzte in den ersten neun Monaten 2001 mit 570 Mitarbeitern 77,6 Millionen Euro um. dpa

Quam tritt wieder an

Nach seinem Fehlstart auf dem deutschen Mobilfunkmarkt will der neue Anbieter Quam voraussichtlich in der kommenden Woche wieder mit dem Verkauf beginnen. Der genaue Zeitpunkt hänge davon ab, wann die Telekom die Durchstellung aus dem D1-Netz ins Quam-Netz ermögliche, sagte ein Unternehmenssprecher am Donnerstag in München. Als Termin sei bislang der 8. Januar zugesagt worden. Aus dem D2-Netz können die Kunden seit Dezember direkt ins Quam-Netz telefonieren. dpa

Internet-Makler Censio pleite

Der mit großen Hoffnungen gestartete Internet-Versicherungsmakler Censio aus Oestrich-Winkel ist pleite. Mit Beschluss vom 31. Dezember 2001 habe das Amtsgericht Wiesbaden das Insolvenzverfahren eröffnet, teilte Insolvenzverwalter Jürgen Blersch am Donnerstag mit. Es hätten sich keine Investoren für ein notwendiges "kurzfristiges, erhebliches finanzielles Engagement" zur Erhaltung des Unternehmens gefunden. dpa

Flaskamp jetzt AG

Die 1968 gegründete und in der Berliner Voltastraße ansässige Kommunikationsagentur Flaskamp ist mit Jahresbeginn eine Aktiengesellschaft. In den Vorstand bestellt wurden Manuela Flaskamp und Jan Flaskamp. Der Firmengründer und derzeitige Vorstandsvorsitzende Antonius Flaskamp will spätestens in fünf Jahren in den Aufsichtsrat wechseln. Tsp

Edel Music verkauft Eagle

Die Hamburger Plattenfirma Edel Music AG hat ihre Mehrheitsbeteiligung an dem englischen Unternehmen Eagle Rock Entertainment Plc verkauft. Käufer sei die private Vermögensverwaltung Hg Capital, teilte Edel am Donnerstag mit. Damit setze das Unternehmen die neue Strategie fort, sich auf die eigenen Künstler und Titel in Europa und Amerika zu konzentrieren. Die börsennotierte Edel AG ist hoch verschuldet. dpa

LSG verschiebt Börsengang

Die Lufthansa verschiebt den geplanten Gang ihrer Tochtergesellschaft LSG Sky Chefs an die New Yorker Börse. Grund sind die befürchteten Millionenverluste bei dem Catering-Unternehmen. Im vergangenen Sommer hatte die Fluggesellschaft als Termin Ende 2002 oder Anfang 2003 genannt. Ende Dezember hatte die Lufthansa angekündigt, dass bei der Catering-Tochter wegen hoher Verluste Rückstellungen gebildet werden müssten. Deswegen erwäge Lufthansa, auf die Rückzahlung eines Gesellschafter-Darlehens von 500 Millionen Euro zu verzichten. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben