Wirtschaft : Aus den Unternehmen

VOM TAGESSPIEGEL

VOM TAGESSPIEGEL

Donnerstag, 29.Januar 1998

PSG-Postdienst-Servicegesellschaft mbH, Berlin.Die Gesellschaft mit 125 Geschäften in den neuen Bundesländern ist von der Firmengruppe Dr.Eckert gekauft worden.Damit wird Eckert zum größten Bahnhofsbuchhändler in Deutschland. Technischer Überwachungsverein, Berlin-Brandenburg.Nach der Fusion des TÜV zum TÜV Rheinland/Berlin-Brandenburg mit Sitz in Köln, will das Unternehmen seinen Standort Berlin verstärkt weiterentwiêkeln und ausbauen.Von den 7000 Beschäftigten sind 2300 in den fünf neuen Bundesländern beschäftigt.Der Umsatz erreichte im vergangenen Jahr 1,1 Mrd.DM, davon knapp 20 Prozent außerhalbs Deutschlands. Colt Telecom GmbH, Frankfurt (Main).Berlin erhält am Donnerstag als vierte deutsche Metropole ein Colt-City-Netz.Es gibt Firmen eine zusätzliche Wahlmöglichkeit für ihre Telekommunikation. Konsumgenossenschaft Berlin und Umgebung eG, Berlin.Die Gesellschaft kauft ihren Firmensitz in Lichtenberg zurück.Für das Geschäftsjahr 1977 soll wieder eine Dividende von sechs Prozent ausgeschüttet werden. Adam Opel AG, Rüsselsheim.Die Automobilbauer wollen vom 20.März an ihren neuen "Astra" verkaufen.Mit dem neuen Modell sollen sich die Verkäufe in Deutschland in diesem Jahr von 190 000 auf 250 000 Stück erhöhen. Knorr-Bremse AG, München.Der Umsatz des Unternehmens ist im vergangenen Jahr um 16 Prozent auf rund 1,7 Mrd.DM gestiegen.Der Gewinn nach Steuern erhöhte sich um über ein Viertel auf 54 Mill.DM.Die Beschäftigtenzahl blieb mit 6803 nahezu unverändert.

Mittwoch, 28.Januar 1998

Boeing Company, Seattle.Der weltgrößte Luft- und Raumfahrtkonzern ist 1997 in die Verlustzone geflogen.Nach einem Gewinn von 1,8 Mrd.Dollar im Vorjahr weist Boeing einen Verlust von 178 Mill.Dollar (309 Mill.DM) aus.Der Konzernumsatz stieg auf 45,8 (Vorjahr 35,5) Mrd.Dollar. BASF AG, Ludwigshafen.Die Gruppe erwartet für 1997 ein Rekordergebnis und für 1998 infolge der Wirtschaftskrise in Asien Gewinneinbußen von maximal 40 bis 60 Mill.DM.Für 1997 werde kein direkter Verlust erwartet. Ford Motor Company, Dearborn/Michigan.Der Autokonzern hat 1997 einen Rekordgewinn von 6,9 Mrd.Dollar (12 Mrd.DM) verbucht.Damit wurde das Vorjahresergebnis um 56 Prozent übertroffen.Der Konzernumsatz kletterte um vier Prozent auf 154 Mrd.Dollar.Das Unternehmen verkaufte 6,94 (Vorjahr 6,65) Millionen Autos. AT & T Corporation, New York.Der Telekomriese will in den kommenden zwei Jahren 15 000 bis 18 000 Stellen streichen.Damit sollen allein im laufenden Jahr die Betriebskosten um 1,6 Mrd.Dollar reduziert werden.AT & T beschäftigt rund 130 000 Mitarbeiter. Bayer AG, Leverkusen.Das weltweite Pharmageschäft des Konzerns ist 1997 kurskorrigiert um über neun Prozent gewachsen.14 Prozent des Umsatzes werden in Japan erzielt, in den anderen asiatischen Ländern beträgt der Anteil jeweils etwa drei Prozent. Bertrandt AG, Stuttgart.Der Automobil-Dienstleister plant im laufenden Geschäftsjahr ein Umsatzwachstum auf über 140 (120) Mill.DM im Konzern sowie ein Ergebnis des gewöhnlichen Geschäfts in Höhe von zehn Prozent des Umsatzes.Binnen fünf Jahren soll der Umsatz verdoppelt werden. Alte Leipziger Holding AG, Oberursel.Der Versicherungsverbund hat seine Bruttobeiträge im Geschäftsjahr 1997 um 4,4 Prozent auf 4,6 Mrd.DM gesteigert.Die Alte Leipziger Leben erzielte Beiträge in Höhe von 1,8 Mrd.DM (Vorjahr 1,8 Mrd.).Auf die Hallesche Nationale entfielen 992 Mill.DM Beiträge (944,5 Mill.). Deutsche Telekom AG, Bonn.Kunden im C-Netz, dem analogen Netz von T-Mobil (Deutsche Telekom Mobilnet GmbH), erwartet ab 16.Februar eine Preissenkung.Reduziert werden die monatlichen Grundpreise für den C-Tel-Tarif "Fifty-Fifty" und den Fifty-Fifty-Tarif für das "Duocard-Paket" (C-Tel-Karte für das Autotelefon plus D1-Karte für das digitale Handy). A.Fried.Flender AG, Bocholt.Die Gruppe hat im Geschäftsjahr 1996/97 den Fehlbetrag von 54,2 Mill.DM auf 5,6 Mill.DM reduziert.

Dienstag, 27.Januar 1998

Lausitzer Braunkohle AG (Laubag), Schwarze Pumpe.Für die 150 Lehrstellen des Unternehmens im kommenden Ausbildungsjahr sind 800 Bewerbungen eingegangen.Zur Zeit werden dort 550 Jugendliche ausgebildet, davon 89 über den Ausbildungsring Cottbus. ABB Asea Brown Boveri Ltd, Zürich.Der internationale Elektrotechnik-Konzern, hat einen Auftrag zur Modernisierung und Wartung eines gasbefeuerten Kombikraftwerks in Midland/Michigan erhalten.Die Gesamtauftragssumme wird auf rund 170 Mill.Dollar geschätzt. Reemtsma Cigarettenfabriken GmbH, Hamburg.Vorstandssprecher Ludger Straby will gegen ein mögliches Tabak-Werbeverbot vor dem Europäischen Gerichtshof streiten.Die Grundsatzentscheidung der EU-Gesundheitsminister, ein solches Verbot einzuführen, sei die "größte Absurdität", die ihm in seiner langen Managerlaufbahn vorgekommen sei. Coca Cola Inc., Atlanta.Der Getränkekonzern baut seine dritte Abfüllanlage in Vietnam.Für 25 Mill.Dollar wird ein Werk in Danang erreichtet.Bisher gibt es entsprechende Werke in Ho-Chi-Minh-Stadt und der nördlichen Provinz Ha Tay. Bremer Landesbank, Bremen.Das Institut hat seine Bilanzsumme um neun Prozent auf 55 Mrd.DM gesteigert.Das Betriebsergebnis kletterte von 85 Mill.DM auf 100 Mill.DM.Der Zinsüberschuß wuchs von 331 Mill.DM auf 344 Mill.DM.

Montag, 26.Januar 1998

Bosch GmbH, Stuttgart.Die Firma plant in dem 1992 in Eisenach eröffneten Werk neue Investitionen.Zeitungsberichten zufolge ist daran gedacht, die Fertigung von Scheibenwischeranlagen hier zu konzentrieren, wodurch 200 Stellen entstehen könnten. Adam Opel AG, Rüsselsheim.Die Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat von Opel wollen Magazinberichten zufolge eine Ablösung von Opel-Chef David Herman verhindern.Auf der nächsten Aufsichtsratssitzung am 23.März will die Arbeitnehmerbank gegen einen entsprechenden Antrag stimmen. Club Mediterranée, Paris.Das franzöisische Touristikunternehmen soll für das abgelaufene Geschäftsjahr 1996/97 (per Ende Oktober) einen Verlust von über 380 Mill.DM ausweisen müssen.Das wäre das bislang schlechteste Ergebnis. Hoechst AG, Frankfurt(Main).Das Chemie-Unternehmen will beim weiteren Konzernumbau ohne Entlassungen an den deutschen Standorten auskommen.Ziel ist es nach Angben von Vorstandschef Dormann, die Stellenzahl auf dem jetzigen Niveau zu halten. Welzow GmbH, Welzow.Für die in der Gesamtvollstreckung befindliche Webaumix Baumaschinen Welzow GmbH soll im Februar eine Auffanggesellschaft gebildet werden.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben