Wirtschaft : Aus den Unternehmen

dpa

Flaute bremst MAN

Die Konjunkturflaute hat das Geschäft des Maschinenbau- und Nutzfahrzeugekonzerns MAN spürbar gebremst. Im vergangenen Jahr sei der Umsatz verglichen mit dem vergangenen vollen Geschäftsjahr 1999/2000 (30. Juni) zwar etwas stärker als erwartet um 11 Prozent auf 16,2 Milliarden Euro gestiegen, teilte die MAN AG mit. Dies sei jedoch vor allem auf anfangs noch volle Auftragsbücher und auf die Konsolidierung neuer Töchter zurückzuführen. Der Auftragsbestand sei 2001 um fünf Prozent auf 10,4 Milliarden Euro gesunken. dpa

Citigroup wächst

Die Citigroup Inc hat im vierten Quartal gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum den Nettogewinn um 16 Prozent gesteigert. Der führende US-Finanzdienstleister begründete den Anstieg mit niedrigeren Zinsen, die das Kreditkarten-und Hypothekengeschäft belebt hätten. Der Gewinn im vierten Quartal stieg auf 3,86 Milliarden Dollar nach 3,33 Milliarden Dollar im Jahr zuvor - trotz der jüngsten Verluste wie im Kreditgeschäft mit Argentinien. dpa

General Electric mit Rekord

Der weltgrößte Konzern General Electric(GE) hat das Jahr 2001 mit einem Rekordergebnis abgeschlossen. Der Gewinn stieg um 11 Prozent auf 14,13 Milliarden Dollar, teilte das Unternehmen mit. Der Umsatz ging dagegen um 3 Prozent auf 125,9 Milliarden Dollar zurück. Die Rezession habe die Bereiche Kunststoffe und elektronische Medien belastet. GE-Chef Jeffrey Immelt will Akquisitionen im Wert von bis zu 100 Milliarden Dollar vornehmen. Dadurch solle der Umsatz erhöht und wichtige Bereiche wie die Medizintechnik gefördert werden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar