Wirtschaft : Aus den Unternehmen

dpa

DeTeWe Hoppegarten verkauft

Der Verkauf des DeTeWe-Werks in Dahlwitz-Hoppegarten bei Berlin ist perfekt. Nach Angaben des Betriebsrats der DeTeWe Produktions GmbH sind die Verträge mit der bayerischen Vogt Electronic AG unterschrieben. Die Zukunft des Standortes mit 355 Beschäftigten ist ungewiss, möglicherweise schließt Vogt das Werk. dpa

EU prüft Babcock-Verlagerung

Die EU-Kommission will prüfen, ob die mögliche Verlagerung des Werkes der Babcock Borsig AG von Berlin ins spanische Bilbao gegen europäisches Recht verstößt. EU-Wettbewerbskommissar Mario Monti will untersuchen, ob für das Werk unrechtmäßig hohe staatliche Beihilfen geplant seien. dpa

Großaufträge für Bombardier

Der kanadische Flugzeug- und Eisenbahnhersteller Bombardier hat zwei Großaufträge aus den USA und Italien im Gesamtwert von mehr als 1,1 Milliarden kanadischen Dollar (777,25 Millionen Euro) erhalten, teilte das Unternehmen am Freitag mit. dpa

Effektengesellschaft schlechter

Das schlechte Börsenumfeld hat beim Finanzdienstleister Berliner Effektengesellschaft im ersten Quartal zu einem Gewinneinbruch geführt. In den ersten drei Monaten 2002 betrug der Jahresüberschuss 80 000 Euro gegenüber einem Gewinn von 920 000 Euro im Vorjahreszeitraum. dpa

Dyckerhoff leidet unter Krise

Der Baustoffkonzern Dyckerhoff AG hat wegen der Krise am Bau Umsatzrückgänge und rote Zahlen erwirtschaftet. Der Quartalserlös sank um drei Prozent auf 300 Millionen Euro, teilte das Unternehmen mit, der Verlust lag bei 28 Millionen Euro. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar