Wirtschaft : Aus den Unternehmen

dpa

Beiersdorf mit weniger Gewinn

Beim Kosmetikkonzern Beiersdorf ist der Gewinn im ersten Quartal 2002 um rund ein Fünftel auf 79 Millionen Euro zurückgegangen. Nach Angaben des Hamburger Unternehmens stieg der Konzernumsatz verglichen mit der Vorjahresperiode um 3,6 Prozent auf 1,19 Milliarden Euro. Er sei damit höher als geplant ausgefallen. Für das Gesamtjahr erwartet Beiersdorf ein Umsatzwachstum von fünf Prozent. dpa

Gewinneinbruch bei HUK

Die Versicherungsgruppe HUK-Coburg hat im vergangenen Jahr bei einer spürbaren Prämiensteigerung einen Gewinneinbruch erlitten. Der Jahresüberschuss sei vor allem wegen der "von Kursverlusten und Zinsrückgängen geprägten Lage an den Kapitalmärkten" von 257,9 auf 183,1 Millionen Euro gesunken, teilte die HUK mit. dpa

Sunways expandieren

Der am Neuen Markt notierte Solarzellenhersteller Sunways AG ist weiter auf Expansionskurs. Im ersten Quartal dieses Jahres hat sich der Umsatz auf 3,9 Millionen Euro mehr als verdoppelt, teilte das Unternehmen mit. Davon entfielen 2,4 Millionen Euro auf das Solarzellengeschäft und 1,5 Millionen Euro auf Solarsysteme. Im Gesamtjahr 2002 soll der Umsatz um rund 60 Prozent auf 33,8 Millionen Euro steigen. dpa

Verluste bei Ce Consumer

Der Chiphändler Ce Consumer ist mit einem Umsatzeinbruch und Verlusten ins neue Jahr gestartet. Die Konzernerlöse seien im ersten Quartal auf knapp 97 Millionen Euro nach gut 125 Millionen Euro im Vorjahresquartal gesunken, teilte die Ce Consumer Electronic AG mit. Dabei entstand ein Fehlbetrag von 2,3 Millionen Euro. dpa

UBS verdient weniger

Die Schweizer Großbank UBS hat im ersten Quartal dieses Jahres weniger verdient als in der Vergleichszeit 2001. Der Reingewinn sank um 14 Prozent auf 1,4 Milliarden Franken (rund 960 Mio Euro). Im Vergleich zum vierten Quartal 2001 stieg er aber um 23 Prozent, teilte die Bank mit. dpa

Gute Zahlen bei Wella

Der Kosmetikkonzern Wella ist glänzend und besser als erwartet ins Jahr gestartet. Die Erlöse stiegen im ersten Quartal 2002 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 10,8 Prozent auf 755,2 Millionen Euro, teilte die Wella AG am Dienstag mit. Der Vorsteuergewinn wuchs auf 41 Millionen Euro - ein Plus von 19,3 Prozent. dpa

SHF wächst deutlich

Das Berliner Hightech-Unternehmen SHF Communication Technologies AG hat seinen Umsatz im ersten Quartal um 41,7 Prozent auf 4,2 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahresquartal gesteigert. Der Gewinn vor Steuern kletterte um 17,8 Prozent auf 1,6 Millionen Euro. SHF entwickelt und produziert Geräte für schnelle Datennetze und beliefert Netzwerkausrüster wie Cisco Systems oder Siemens. msh

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben