Wirtschaft : AUS DEN UNTERNEHMEN

Swatch Group SA, Genf. Der Schweizer Konzern will möglicherweise doch zusammen mit Mercedes-Benz einen Kleinwagen mit Hybrid-Antrieb bauen.Für den Fall, daß es mit dem Stuttgarter Autohersteller keine Einigung geben solle, habe das Unternehmen bereits eine Absichtserklärung mit einem amerikanischen und einem anderen europäischen Automobilkonzernen unterzeichnet.Diese sieht den Einbau des Hybrid-Antriebs - ein Generator und vier Elektromotoren - in bereits bestehende Modelle der jeweiligen

Airbus Industries SA, Toulouse.Der SPD-Vorsitzende Oskar Lafontaine setzt sich nach eigenen Angaben gemeinsam mit Kanzlerkandidat Gerhard Schröder bei den britischen und französischen Premiers Tony Blair und Lionel Jospin dafür ein, daß Airbus den geplanten "Super-Jumbo" A3XX in Rostock baut.

Allianz AG, München.Der Versicherungskonzern bietet seinen Mitarbeitern eine betriebliche Regelung zur Altersteilzeit an.Es besteht für alle Beschäftigten die Möglichkeit, zwei Jahre früher in den Ruhestand zu gehen.Das Unternehmen stockt die nach dem Altersteilzeitgesetz halbierten Bezüge um 30 Prozent auf.Am heutigen Donnerstag will die Allianz Halbjahreszahlen vorlegen.

Andreas Stihl AG &Co., Waiblingen.Der Weltmarktführer bei Motorsägen hat seinen Umsatz zwischen Januar und August um 6,4 Prozent auf 1,38 Mrd.DM gesteigert.Für das letzte Jahresdrittel erwartet die Stihl-Gruppe wegen der Asienkrise jedoch erhebliche Umsatzeinbußen.

Deutsche Bahn AG, Berlin.Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes transportierte die Bahn im ersten Halbjahr 1998 mit rund 160 Mill.Tonnen etwa 0,7 Prozent weniger Güter als im Vorjahreszeitraum.

Meissner-Wurst GmbH, Stuttgart.Das zur Jenaer Jenoptik-Gruppe gehörende Unternehmen hat den Auftrag für eine Chipfabrik in Taiwan im Wert von rund 88 Mill.DM erhalten.

Grünzweig + Hartmann Isover AG, Ludwigshafen.Der Dämmstoff-Produzent hat trotz der Krise der Baubranche seinen Umsatz im ersten Halbjahr bei 332 Mill.DM konstant halten können.Der Nettoüberschuß stieg leicht auf 29 Mill.DM.

Bavaria-St.Pauli-Brauerei AG, Hamburg. Der Immobilienunternehmer Helmut Greve will die Brauerei angeblich für 115 Mill.DM von der Stadt übernehmen.

Siemens Westinghouse Corp., Houston/USA.Das Unternehmen hat in den Monaten Juni bis September Aufträge für 41 Gasturbinen im Wert von 1,1 Mrd.US-Dollar erhalten.Siemens hatte Westinghouse im vergangenen Sommer für 1,1 Mrd.Dollar übernommen.

General Motors Corp., Detroit. Der größte US-Autokonzern stockt seine Beteiligung am Auto- und Motorradhersteller Suzuki Motor (Tokio) von derzeit 3,3 Prozent auf zehn Prozent auf.Damit wird GM bei zwei der elf japanischen Autoproduzenten größter Anteilseigner.

Intel Corp., San Francisco. Der amerikanische Chiphersteller hat einen Prozessor entwickelt, mit dem auch Privatpersonen mit Hilfe normaler Telefonleitungen Computernetzwerke aufbauen können.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben