Ausgabe von Fünf-Jahres-Anleihen : Griechenland kehrt an mittelfristige Kapitalmärkte zurück

2010 musste Griechenland zur Abwendung eines Staatsbankrotts internationale Hilfen beantragen. Jetzt kehrt das hoch verschuldete Land auf die mittelfristigen Kapitalmärkte zurück.

Griechenland kehrt auf die mittelfristigen Kapitalmärkte zurück.
Griechenland kehrt auf die mittelfristigen Kapitalmärkte zurück.Foto: dpa

Nach Jahren am Tropf internationaler Hilfen kehrt Griechenland auf die mittelfristigen Kapitalmärkte zurück. Wie das griechische Finanzministerium am Mittwoch mitteilte, beauftragte Athen internationale Banken, demnächst eine über fünf Jahre laufende Staatsanleihe auszugeben. Griechenland hatte im Jahr 2010 zur Abwendung eines Staatsbankrotts internationale Hilfen beantragen müssen.

Die Anleihe solle „in Euro und unter britischem Recht“ ausgegeben werden, teilte das Ministerium weiter mit. Wie viel Geld Athen mit der Anleihe einnehmen will, wurde zunächst nicht mitgeteilt. Das zweite internationale Milliardenhilfsprogramm für Griechenland läuft noch bis Jahresende. Erst Anfang des Monats hatte die Eurogruppe eine weitere Kreditrate freigegeben. Zuvor waren die Hilfsmilliarden aufgrund schleppender Reformanstrengungen der Regierung in Athen monatelang blockiert gewesen. (AFP)

5 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben