Wirtschaft : Auslandsgeschäft hat stark angezogen - Gesamtumsatz steigt um 10,5 Prozent

Der französische Telekommunikationskonzern France Télécom hat im vergangenen Jahr einen Umsatzsprung von 10,5 Prozent auf 27,23 Milliarden Euro (178,638 Milliarden Franc) verbucht. Wie France Télécom am Donnerstag in Paris mitteilte, stammen allein 3,48 Milliarden Euro (6,81 Milliarden Mark) des Umsatzes aus dem internationalen Geschäft. Dies ist ein massives Plus von 52,5 Prozent. Getragen wurde der Anstieg vor allem vom außerordentlich starken Zuwachs im Mobilfunk. Hier stieg der Umsatz im Vergleich zu 1998 um 42,8 Prozent auf 3,97 Milliarden Euro. Der Mobilfunk-Dienst Itineris von France Télécom hatte Ende 1999 mehr als zehn Millionen Abonnenten. Zusammen mit den internationalen Firmen, die der Konzern kontrolliert, sind es mehr als 14 Millionen. An der staatlichen Mehrheitsbeteiligung von noch etwa 62 Prozent will die französische Regierung festhalten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar