Außenhandel : Exporte legen deutlich zu

Die deutschen Exporte sind im September weiter stark gestiegen. Im Vergleich mit dem Vorjahresmonat stieg die Ausfuhr von Waren um 17,5 Prozent. Besonders der Handel mit Nicht-EU-Staaten hat zugelegt.

Wiesbaden - Die deutsche Wirtschaft wird weiter von einem sehr starken Außenhandel angetrieben. Im September wurden Waren im Wert von 79,6 Milliarden Euro ausgeführt und damit 17,5 Prozent mehr als im Vorjahresmonat, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Im Vergleich zum August zogen die Exporte saisonbereinigt um 3,8 Prozent an. Die deutschen Importe stiegen ähnlich deutlich: Im Vergleich zum Vorjahresmonat nahmen die Einfuhren um 14,6 Prozent auf 63,9 Milliarden Euro zu. Saisonbereinigt waren dies im Vergleich zum August 6,6 Prozent mehr.

Besonders stark stieg im September der Handel mit Nicht-EU-Ländern. In diese wurden Waren im Wert von 31,5 Milliarden Euro exportiert, 21,3 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Die Importe aus diesen Ländern stiegen zugleich um 21,4 Prozent auf 24,1 Milliarden Euro an. In die EU-Staaten stiegen die Exporte im Vergleich zum Vorjahresmonat um 10,6 Prozent auf 48 Milliarden Euro, die Einfuhren um 15,3 Prozent auf 39,8 Milliarden Euro. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben