Wirtschaft : Außenhandel mit Italien

gr

Deutschland ist Italiens Handelspartner Nummer einsgr

Deutschland ist Italiens wichtigster Handelspartner.Umgekehrt nimmt Italien im Warenverkehr für Deutaschland den dritten Rang ein.Nach den neuesten Zahlen des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden wurden 1996 im deutsch-italienischen Außenhandel Waren im Wert von rund 112 Mrd.DM ausgetauscht.1995 lag diese Zahl bei 107,5 Mrd.DM.Dabei stieg der Wert der deutschen Einfuhren aus Italien von 52,9 Mrd.DM 1995 auf 55,1 Mrd.DM im vergangenen Jahr.Die deutschen Ausfuhren nach Italien beliefen sich 1996 auf 57,1 Mrd.DM.Im Jahr davor gingen Waren im Wert von rund 54,5 Mrd.DM über die Alpen.Mit einem Anteil von 18,6 Prozent an den gesamten italienischen Exporten und 19,1 Prozent an den Importen war Deutschland 1995 vor Frankreich und den USA führender Handelspartner Italiens.Demgegenüber kamen im selben Jahr 8,3 Prozent der deutschen Einfuhren aus Italien.Die Exporte nach Italien betrugen 7,5 Prozent der deutschen Gesamtausfuhren (Frankreich 11,6 England acht Prozent).Im ersten Halbjahr 1996 erhöhte sich dieser Anteil auf 12,85 Prozent.Nach Angaben der Bundesstelle für Handelsinformationen in Köln machten die Automobilbranche und Maschinen 1996 den größten Anteil im beiderseitigen Handel aus.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben