Autohäuser : Kroymans meldet Insolvenz an

Die 15 deutschen Autohäuser der Kroymans-Gruppe haben am Montag einen Eigenantrag auf Insolvenz beim Amtsgericht in Düsseldorf gestellt. Das teilte die Zentrale der Kroymans Deutschland GmbH in Meerbusch dem Tagesspiegel auf Anfrage mit. Betroffen sind davon auch die vier Berliner Autohäuser.

Kevin P. Hoffmann

Berlin - Die 15 deutschen Autohäuser der Kroymans-Gruppe haben am Montag einen Eigenantrag auf Insolvenz beim Amtsgericht in Düsseldorf gestellt. Das teilte die Zentrale der Kroymans Deutschland GmbH in Meerbusch (Nordrhein-Westfalen) dem Tagesspiegel auf Anfrage mit. Betroffen sind davon auch die vier Berliner Autohäuser der Gruppe in der Oberlandstraße (Tempelhof), an der Straße am Juliusturm (Spandau), in der Buschkrugallee (Britz) und in der Goerzallee (Lichterfelde).

Ein Sprecher des Düsseldorfer Gerichts bestätigte den Eingang des Antrages und teilte mit, dass der Düsseldorfer Rechtsanwalt Winfrid Andres am Vormittag zum vorläufigen Insolvenzverwalter ernannt wurde. Andres hat 35 Jahre Erfahrung als Konkurs- und Insolvenzverwalter und betreute auch das Verfahren um die börsennotierte Plettac-Gruppe und den Autozulieferer Carl Dan. Er verschaffte sich zunächst einen Überblick und war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Die Insolvenz der 15 deutschen Kroymans-Häuser, von denen die meisten viele Automarken vertreiben, war erwartet worden, nachdem die niederländische Muttergesellschaft am Freitag in Amsterdam Insolvenz angemeldet hatte. Der nach eigenen Angaben mit mehr als zwei Milliarden Euro Umsatz und 3800 Mitarbeitern zehntgrößte Autohändler Europas begründete dies mit Problemen bei der Refinanzierung für Handel und Importgeschäfte. Die deutschen Töchter sind finanziell eng mit der Muttergesellschaft verbunden.

Noch sei völlig offen, was aus den Berliner Autohäusern und ihren 250 Mitarbeitern werde, hieß es. Auch ob der Insolvenzantrag Folgen für die Kunden habe, war noch offen. Jetzt beginnt die Suche nach einem Investor für eines oder mehrere Häuser.

0 Kommentare

Neuester Kommentar