Autohandel : Eduard Winter zieht um

Volkswagen konzentriert drei Standorte im Gebäude von Auto Weller in Charlottenburg. Die Umstrukturierung kostet 20 bis 30 Jobs.

Alfons Frese

Berlin - VW übernimmt das Toyota-Autohaus der Wellergruppe in der Charlottenburger Franklinstraße und legt dort drei Standorte des konzerneigenen Autohändlers Eduard Winter zusammen: Halensee, Beusselstraße in Tiergarten und Koloniestraße in Wedding. Dem Vernehmen nach werden 20 bis 30 Beschäftigte im Zuge des Umzugs ihren Arbeitsplatz verlieren. Die Wellergruppe hatte in der vergangenen Woche das vor knapp anderthalb Jahren eröffnete Autohaus geschlossen. Als Begründung verwies Weller auf die hohe Zahl von Toyota- und Lexus-Händlern in Berlin sowie auf den abzusehenden Absatzeinbruch nach dem Auslaufen der Abwrackprämie.

Weller hatte in den Neubau an der Franklinstraße rund 20 Millionen Euro investiert. Zu welchem Preis VW das Haus kauft, war am Dienstag nicht zu erfahren. Auch nicht die Konditionen, zu denen VW/Winter aus dem Mietvertrag in Halensee kommt, der bis Mitte 2012 läuft. Am dortigen Standort zahlt VW/Winter nach Angaben aus dem Unternehmen rund 1,2 Millionen Euro Miete an die Nachlassgesellschaft der Erben von Unternehmensgründer Eduard Winter. Der hatte 1925 in Berlin sein erstes Geschäft eröffnet. Heute beschäftigt Eduard Winter in 22 Handelshäusern und Werkstätten in Berlin und im Umland rund 1000 Mitarbeiter, die Volkswagen, Skoda, Audi sowie Porsche verkaufen. Der VW-Konzern hat Winter 2006 übernommen, nachdem das Autohaus in finanzielle Schwierigkeiten geraten war.

VW-Vertriebschef Detlef Wittig bewertete die Übernahme des Weller- Hauses in Charlottenburg als „Teil einer langfristig angelegten Strategie für Berlin“. Die Marktposition in der Hauptstadt solle ausgebaut werden. Das Weller-Haus ist rund 5500 Quadratmeter groß, davon entfallen 4500 Quadratmeter auf Ausstellungsflächen für Neuwagen. Die restlichen 1000 Quadratmeter sind für Gebrauchtwagen vorgesehen. In den kommenden Monaten lässt der VW-Konzern das Haus nach VW-Design umbauen, die Wiedereröffnung ist für Herbst geplant.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben