Autohersteller : Daimler verdient mehr als je zuvor

Der Autohersteller Daimler hat 2011 so viele Autos wie noch nie verkauft. Die Stuttgarter erlösten mehr als 100 Milliarden Euro. Auch die Mitarbeiter profitieren.

Daimler hat 2011 den größten Gewinn seiner Geschichte eingefahren. Der Dax-Konzern verdiente unterm Strich 6,0 Milliarden Euro nach 4,67 Milliarden Euro im Vorjahr. Analysten hatten im Schnitt mit 5,34 Milliarden Euro Nettogewinn kalkuliert.

"Unser Konzern hat 2011 Bestwerte beim Absatz, Umsatz, Ebit und Konzernergebnis erzielt", sagte Konzernchef Dieter Zetsche am Donnerstag in Stuttgart. "Alle Geschäftsfelder haben zu diesem Erfolg beigetragen." Für das laufende Jahr zeigte sich der Manager aber zurückhaltender.

Der Umsatz übersprang im vergangenen Jahr mit 106,5 Milliarden Euro klar die von Zetsche gesetzte Zielmarke von 100 Milliarden Euro.

Nur im Verbund mit Chrysler hatten die Erlöse schon einmal höher gelegen. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) belief sich auf 8,76 Milliarden Euro, ein Plus von 20 Prozent zum Vorjahr. Der Absatz im Konzern kletterte um elf Prozent auf 2,1 Millionen Fahrzeuge.

In diesem Jahr sollen Umsatz und Absatz weiter zulegen. Aus dem laufenden Geschäft soll ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern auf Vorjahresniveau erreicht werden. Dieser Wert betrug im vergangenen Jahr 8,98 Milliarden Euro.

Ausdruck der Zufriedenheit. Daimler-Chef Zetsche posiert vor einem Mercedes-Sportwagen.
Ausdruck der Zufriedenheit. Daimler-Chef Zetsche posiert vor einem Mercedes-Sportwagen.Foto: dpa

Für 2011 erhalten die Daimler-Mitarbeiter in Deutschland mit 4100 Euro die bislang höchste Ergebnisbeteiligung. Das Unternehmen zahlt seinen Mitarbeitern seit 1997 diese Prämie.

Der bislang höchste Wert war 2007 mit 3750 Euro erreicht worden. 2009 hatte die Belegschaft wegen eines Milliardenverlusts keine klassische Ergebnisbeteiligung, sondern eine Sonderzahlung von 500 Euro bekommen.

Daimler beschäftigte zum Ende des vergangenen Jahres weltweit 271.370 Menschen, das waren 11.270 mehr als im Vorjahr. In Deutschland arbeiteten 167.684 Mitarbeiter für den Konzern.

Die Aktionäre sollen eine Dividende von 2,20 Euro erhalten, nach 1,85 Euro im Vorjahr. Daimler schüttet rund 40 Prozent des Gewinns an die Anteilseigner aus. (dpa/rtr)

0 Kommentare

Neuester Kommentar