Autoindustrie : Stärkere Produktion dank Export

Das Exportgeschäft sorgt für einen Produktionszuwachs in der deutschen Autoindustrie. Der Absatz im Inland hingegen ist leicht rückläufig.

Frankfurt/Main - Dank eines anhaltend guten Exportgeschäftes haben die deutschen Autobauer im Juli ihre Produktion steigern können. Wie der Verband der Automobilindustrie (VDA) mitteilte, legten Produktion wie Ausfuhr um jeweils vier Prozent im Vergleich mit dem Vorjahresmonat zu. Auch während der gesamten ersten sieben Monate des Jahres konnten die Exporte gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um vier Prozent gesteigert werden, bei der Produktion gab es ein Plus von zwei Prozent.

Die deutschen Hersteller hätten auf den meisten Märkten mehr Fahrzeuge absetzen und ihre Marktanteile teilweise deutlich steigern können, erklärte der Verband. Der Inlandsabsatz dagegen war im Juli leicht rückläufig: Voraussichtlich 267.000 Autos wurden neu zugelassen, das war laut VDA ein Rückgang um zwei Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Der Anteil von Dieselfahrzeugen bei den inländischen Neuzulassungen nahm weiter zu und erreichte im Juli knapp 46 Prozent. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben