Autoindustrie : Umsatz bei Peugeot bricht ein

Der französische Autobauer PSA Peugeot Citroen hat im ersten Quartal einen Umsatzeinbruch um 24,9 Prozent auf 10,97 Milliarden Euro verzeichnet.

ParisPeugeot will nun der Hauptversammlung vorschlagen, keine Dividende für das Geschäftsjahr 2008 zu zahlen. Gründe dafür seien unter anderem die Ergebnisse im vergangenen Jahr, sowie die Notwendigkeit, die Liquiditätslage des Konzerns zu verbessern.

Nachdem Peugeot 2007 noch einen Überschuss von 885 Millionen Euro erwirtschaftet hatte, fiel 2008 ein Fehlbetrag von 343 Millionen Euro an. Für 2010 erwartet Peugeot wieder Gewinne. (cl/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben