Autokrise : Studie: Abwrackprämie wird Verkauf ankurbeln

2500 Euro zahlt der Staat, wenn ein Autobesitzer seinen betagten PKW gegen einen neuen eintauscht. Die Finanzspritze scheint für viele verlockend.

StuttgartNach der Einführung der Abwrackprämie für Altautos wird die Zahl der Neuwagenkäufe in diesem Jahr einer Studie zufolge voraussichtlich deutlich steigen. Jeder Dritte, der ein neues Auto anschaffen wolle, habe sich wegen der geplanten Förderung dafür entschieden, ergab eine am Donnerstag in Stuttgart vorgelegte Umfrage der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young.

Ingesamt plane in diesem Jahr fast jeder zehnte Haushalt den Kauf eines neuen Autos. Mehr als die Hälfte dieser Käufer sei an einem Auto von einem deutschen Hersteller interessiert. Bei den Verbrauchern, die durch die Verschrottungsprämie von 2500 Euro motiviert werden, planen demnach 56 Prozent den Kauf eines deutschen Autos.

Der Bonus werde voraussichtlich "vor allem im Kleinwagensegment die Autoverkäufe ankurbeln", heißt es in der Studie. Knapp 60 Prozent der Käufer, die aufgrund der Abwrackprämie ein neues Auto anschaffen, wollen sich demnach für einen verbrauchsarmen Kleinwagen entscheiden und dafür maximal 15.000 Euro ausgeben. Insgesamt denken 38 Prozent der Neuwagenkäufer über die Anschaffung eines Kleinwagens nach. (sf/dpa/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar