Automarkt : Geschäfte bei Audi laufen rund

Der Konzern setzt mehr um. Der Autobauer Audi sieht sich trotz der weltweiten Nachfragekrise weiter gut aufgestellt.

Ingolstadt/München - Zwar könne sich auch Audi der Marktlage nicht ganz entziehen, dank neuer Modelle wie dem A4 und der Erschließung neuer Märkte laufe das Geschäft aber nach wie vor rund, teilte Audi am Mittwoch mit. Die Planungen für das laufende Geschäftsjahr bestätigte der Konzern. Produktionskürzungen wie bei anderen Herstellern sind nach wie vor nicht geplant. Bei der Audi-Mutter Volkswagen wird laut Betriebsratschef Bernd Osterloh hingegen ein kurzer Produktionsstop nicht mehr ausgeschlossen.

Das Absatzziel von mehr als einer Million verkaufter Autos bis Jahresende stehe, hieß es bei Audi. Bis Ende September hatte das Unternehmen bereits 934 000 Fahrzeuge verkauft. Zudem sollen Umsatz und Gewinn steigen. 2007 hatte Audi bei Erlösen in Höhe von 33,6 Milliarden Euro einen operativen Gewinn von 2,7 Milliarden Euro verbucht.

Im dritten Quartal kletterten die Erlöse von 7,9 auf 8,4 Milliarden Euro, das operative Ergebnis sank im Vergleich zum Vorjahreszeitraum aber von 799 auf 760 Millionen Euro. Ein Sprecher begründete dies auf Anfrage vor allem mit höheren Vertriebskosten wegen der Einführung neuer Modelle. In den ersten neun Monaten verbesserte Audi den Umsatz um 2,1 Prozent auf 25,8 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis kletterte um 13,6 Prozent auf knapp 2,1 Milliarden Euro. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben