Wirtschaft : Automarkt: Jahreswagen

clk

Spartipp Nummer drei: Erkundigen Sie sich nach Jahreswagen. Das sind Fahrzeuge, die Mitarbeiter von Autoherstellern als Neuwagen kaufen und danach als Gebrauchte weiterverkaufen. Zwischen Kauf und Weiterverkauf müssen mindestens neun Monate liegen. Da die Mitarbeiter die Autos ihres eigenen Konzerns mit Rabatt kaufen, sind die Jahreswagen bis zu 20 Prozent billiger als der Listenpreis. Von Hersteller zu Hersteller sind die Absatzwege unterschiedlich. Bei VW vermittelt der "Belegschaftsverein" in Wolfsburg die Autos (Tel: 05362 / 9621-11). Dort kann man seine Wünsche nach Modell und Ausstattung angeben. Der Verein vermittelt die Adresse eines Mitarbeiters, mit dem man dann direkt über den Kaufpreis verhandelt und bei dem man das Auto abholt. Bei Opel inserieren die Mitarbeiter in der "Opel-Post", die zehn Mal im Jahr erscheint. Die Zeitung kann man in Rüsselsheim bestellen (Tel: 06142 / 774057) oder unter www.opel.de einsehen und dann direkt mit den Verkäufern Kontakt aufnehmen. Bei Daimler-Chrysler kauft der Konzern die Jahreswagen von den Werksangehörigen zurück und vermittelt sie an neue Käufer weiter. Unter der Hotline 0180-55580 kann man seine Wünsche angeben.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben