Wirtschaft : Automarkt springt an

Deutlich mehr Neuzulassungen im März/Japaner gewinnen

-

Flensburg (dpa). Der deutsche Automarkt hat sich im März deutlich belebt. Es wurden 332963 Personenwagen neu zugelassen; das sind 4,5 Prozent mehr als im gleichen Monat des Vorjahres, teilte das KraftfahrtBundesamt am Mittwoch in Flensburg mit. Der Zuwachs auf Monatsbasis reicht allerdings nicht aus, um die starken Rückgänge aus den ersten beiden Monaten vollständig auszugleichen. So liegt die Zahl der Pkw-Neuzulassungen für die ersten drei Monate mit 765267 um 2,7 Prozent niedriger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Die Gewinner des ersten Auto-Quartals sind die japanischen und koreanischen Hersteller mit Toyota an der Spitze. Insgesamt legten die asiatischen Autofirmen um 9,2 Prozent auf 106452 neu zugelassene Fahrzeuge zu. Das entspricht einem Marktanteil von 15,2 Prozent, nach 13,5 Prozent im Vorjahreszeitraum. Allein Toyota steigerte die Neuzulassungen um mehr als 30 Prozent auf 33490 Autos und den Marktanteil von 3,3 auf 4,4 Prozent. Das stärkste Wachstum überhaupt – allerdings von einer niedrigen Basis – verzeichnete die koreanische Marke Daewoo mit einem Plus von 74,5 Prozent auf 3597 Autos. Die Marktanteile und Zulassungszahlen deutscher Hersteller bewegten sich nur wenig. VW erreichte ein Plus von 0,4 Prozent und steigerte den Marktanteil von 29 auf 30 Prozent. Bei Daimler-Chrysler blieb der Anteil von 13 Prozent konstant, bei BMW kletterte er von 7,8 auf 8,2 Prozent.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben