Wirtschaft : Automarkt: Tageszulassungen

clk

Spartipp Nummer zwei: nach Tageszulassungen fragen. Indem Händler Neuwagen für wenige Tage bei den Straßenverkehrsämtern zulassen, können sie die Wagen als "junge Gebrauchte" verkaufen. Eine Tageszulassung kommt de facto einem verdeckten Preisnachlass gleich. Abschläge von bis zu 30 Prozent vom Listenpreis sind möglich. In der Autobranche ist diese Art der Absatzfinanzierung eigentlich verpönt, aber nur wenige Hersteller verzichten ganz darauf. Vor allem Händler ausländischer Marken wie Nissan, Renault, Mazda, Peugeot und Fiat arbeiten damit. VW, Opel und Mercedes greifen bei Auslaufmodellen zu diesem Absatzmittel. Nur BMW und Audi machen gar nicht mit.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben