Automarkt : Volkswagen überholt Toyota

Im ersten Halbjahr hat Volkswagen über fünf Millionen Autos verkauft. Damit ist VW weltweit erstmals der größte Hersteller - vor Toyota und GM.

Trotz Absatzschwäche konnte Volkswagen in den ersten sechs Monaten mehr Autos verkaufen als der Marktführer Toyota. Foto: dpa
Trotz Absatzschwäche konnte Volkswagen in den ersten sechs Monaten mehr Autos verkaufen als der Marktführer Toyota.Foto: dpa

Volkswagen war in den ersten sechs Monaten gemessen an den Verkaufszahlen trotz der eigenen Absatzschwäche weltweit der größte Autohersteller. Europas Nummer eins überholte im ersten Halbjahr beim Absatz den japanischen Konkurrenten Toyota. Die Japaner verkauften bis Ende Juni 5,022 Millionen Fahrzeuge der Marken Toyota, Daihatsu und Hino, wie der Konzern am Dienstag in Tokio mitteilte. Das war ein Rückgang von 1,5 Prozent. Bei Volkswagen mit seinen zwölf Marken waren die Verkäufe im ersten Halbjahr um 0,5 Prozent auf 5,04 Millionen Fahrzeuge zurückgegangen, wie VW vor einigen Tagen mitgeteilt hatte. Ein VW-Sprecher kommentierte den Vorsprung mit den Worten, dem Konzern gehe es "nicht primär um Größe, sondern um qualitatives Wachstum". Toyota stand seit 2012 an der Spitze der Automobilkonzerne weltweit bei den verkauften Fahrzeugen. Beim US-Konzern General Motors, der Nummer drei weltweit, stagnierte der Absatz bei 4,8 Millionen Autos.

Toyota kämpft in Asien mit schwächerer Nachfrage

Der Spitzenplatz von VW kommt nicht überraschend. Analysten hatten bereits damit gerechnet, dass die Wolfsburger Toyota beim Absatz überholen könnten. Denn der bisherige Weltmarktführer hatte selbst niedrigere Verkaufszahlen erwartet. Grund ist eine schwächere Pkw-Nachfrage auf dem Heimatmarkt Japan und in Südostasien, wo Toyota ebenfalls Platzhirsch ist. Stark ist der Konzern auch in Nordamerika. Volkswagen versucht dort seit Jahren, sich aus seiner Nischenrolle zu befreien. Stärker im Fokus des Marktes als die Absatzzahlen steht indes die Gewinnentwicklung - bei der Profitabilität hatte Toyota zuletzt immer die Nase vorn. Volkswagen gibt am Mittwoch Einblick in seine Bilanz für das erste Halbjahr.
Toyota hatte 2008 den Platz an der Spitze erobert und den US-Hersteller General Motors (GM) damit nach mehr als 70 Jahren auf den zweiten Platz verwiesen. Wegen des Tsunamis im Jahr 2011 musste Toyota den ersten Platz wieder an GM abgeben, holte sich ihn 2012 aber zurück. Im ersten Halbjahr 2015 landete Opel-Mutter GM mit 4,86 verkauften Autos auf Platz drei. dpa/rtr/AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar