Wirtschaft : Automation im Mittelpunkt

HANNOVER (AP).Ganz im Zeichen der zunehmenden Fabrikautomation steht in der kommenden Woche die diesjährige Industrie-Messe in Hannover.Nach Angaben der Messeleitung präsentieren sich nahezu ein Drittel der insgesamt 7 510 vertretenen Firmen allein in diesem Bereich.Weitere Schwerpunkte der bis zum 24.April dauernden Industrieschau, die Bundeskanzler Gerhard Schröder am Sonntag abend eröffnen wird, sind die Bereiche Antriebstechnik, Betriebstechnik, Werkstoffe und Kunststofftechnik.Mehr als 3 400 Aussteller kommen aus dem Ausland.Die Messe AG erwartet rund 300 000 Besucher.

"Partner" und damit Schwerpunktland der diesjährigen Industriemesse ist Chile, dessen Präsident Eduardo Frei Ruiz Tagle Ehrengast in Hannover sein wird.Das südamerikanische Land beabsichtigt, die Ausstellung als Schrittmacher für seine internationalen Geschäfte zu nutzen.Chile will seine Infrastruktur und Industrieprodukte präsentieren und Möglichkeiten für ausländische Investitionen sowie Kooperationen aufzeigen.Noch mehr als in den vergangenen Jahren wird die Schau in Hannover nach Angaben der Messeleitung von der zunehmenden Internationalisierung geprägt.So habe der Welthandel im Vergleich zur Produktion von Gütern und Dienstleistungen, die sich im Zeitraum von 1950 bis 1994 verfünffacht hätten, in dieser Zeitspanne um das nahezu 13fache zugelegt.

Von Messeexperten wird ferner hervorgehoben, daß es für die Unternehmen im globalen Wettbewerb zunehmend darum gehe, neue Technologien so schnell wie möglich in Produkte umzusetzen.Der seit Jahren anhaltende Zwang zu Kostensenkungen werde mehr und mehr überlagert von einem neuen Wettbewerb der Innovationen.Die Hannover-Messe werde noch stärker als in den vergangenen Jahren ein Beleg dafür sein, "daß das Potential des Industriestandortes Deutschland nicht in der Massenfertigung von Billigprodukten liegt", heißt es.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben