Wirtschaft : Automobilhersteller verlängern Garantiezeiten

Zwei Monate vor Umsetzung einer entsprechenden EU-Richtlinie haben mehrere deutsche Automobilhersteller die Garantien für ihre Neuwagen auf zwei Jahre erhöht. Zum ersten November zogen der VW-Konzern, Daimler-Chrysler, BMW und Opel am Freitag die aus der EU-Verbrauchsgüter-Richtlinie resultierenden Änderungen des Gewährleistungsrechts vor. Nach der EU-Vorgabe gilt die erweiterte gesetzliche Gewährleistung erst vom 1. Januar 2002 an. Beim VW-Konzern gelten die 24-monatigen Gewährleistungen für alle Fahrzeuge, die vom Stichtag an ausgeliefert werden - unabhängig von der Kilometerlaufleistung oder der jeweiligen Nutzung. Daimler-Chrysler verlängert seine bisherige Einjahres-Zusage für Mercedes-Benz-Personenwagen und Transporter ebenfalls. Wie der Konzern mitteilte, gelte die Zusage für die Baureihen der Mercedes-Benz-Transporter in Westeuropa bei gewerblicher oder selbstständiger beruflicher Nutzung jedoch nur bis zu einer Fahrleistung von 200 000 Kilometern im zweiten Jahr. Die Münchner BMW Gruppe gewährte die Erweiterung für alle Handelsbetriebe weltweit. Die Gewährleistungsansprüche gelten ohne Kilometerbeschränkung über zwei Jahre bei allen Neuwagen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben