Automobilindustrie : Chinesischer Autobauer plant Werk in Iran

Der chinesische Autobauer Chery und der iranische Autohersteller Iran Khodro (IKCO) planen den Bau eines Werkes in Iran. Dort sollen künftig Kleinwagen produziert werden.

Schanghai - Investiert werden sollen 200 Millionen Dollar (156 Millionen Euro), wie die "Shanghai Youth Daily" berichtete. Die Fabrik soll demnach bereits in zwei Jahren die Produktion aufnehmen, jährlich sollen 100.000 Fahrzeuge vom Band laufen. Produziert werden soll ein Kleinwagen, den sich breite Bevölkerungsschichten leisten können.

Wie viel Anteile Chery und IKCO jeweils halten werden, schrieb die Zeitung nicht. Berichten zufolge plant Chery auch ein Gemeinschaftsunternehmen mit der argentinischen Holding Grupo Sucma, um Gelände- und Kleinwagen für den südamerikanischen Markt zu bauen. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben