Automobilindustrie : Ford nimmt Kredite auf

Der angeschlagene US-Autokonzern Ford will für seine Umbaupläne einen Milliardenkredit aufnehmen. Zudem sollen damit die Schulden des Konzern "umstrukturiert" und die Erneuerung der Modellpalette finanziert werden.

Dearborn - Mit den Anleihen im Umfang von etwa 18 Milliarden Dollar (13,7 Milliarden Euro) sollen vor allem die geplanten Umstrukturierungen im US-Automobilgeschäft finanziert werden, teilte das Unternehmen mit. Auch die Schulden des Konzerns sollten umstrukturiert werden. Zudem wolle Ford seine "kurz- und mittelfristige Liquidität" für den Fall "einer möglichen Rezession oder anderer unerwarteter Ereignisse" stärken, hieß es in der Erklärung weiter.

Die Kreditaufnahme soll den Angaben zufolge bis Jahresende erfolgen. Das Unternehmen hätte dann eine Liquidität in der Größenordnung von 38 Milliarden Dollar. Ford setzt derzeit ein rigides Sparprogramm durch. Bis 2008 sollen insgesamt 16 Werke in Nordamerika geschlossen werden. 14.000 und damit ein Drittel der Stellen in den USA werden gestrichen. 30.000 Arbeiter sollen den Konzern bis 2008 mit einer Abfindung oder per vorgezogenem Ruhestand freiwillig verlassen. Um die sinkenden Verkaufszahlen wieder anzukurbeln, will Ford 70 Prozent seiner in Nordamerika angebotenen Modellpalette bis Ende 2008 erneuern. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben