Wirtschaft : Automobilmarkt: Der Absatz bricht ein

Der deutsche Automarkt ist nach einem Zwischenhoch im Mai im Juni wieder mit Macht auf einen Abwärtskurs geschwenkt: Die Neuzulassungen von Personenwagen verringerten sich im Juni um 19,4 Prozent gegenüber Juni 1999, wie das Kraftfahrt-Bundesamt am Dienstag in Flensburg mitteilte. Insgesamt kamen rund 293 000 neue Personenwagen auf die deutschen Straßen. Dagegen hatte es noch im Mai einen Aufschwung um 5,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat gegeben. In den ersten sechs Monaten wurden mehr als elf Prozent weniger Autos zugelassen als im gleichen Zeitraum ein Jahr früher, nämlich 1,8 Millionen. An der Spitze lag in den ersten sechs Monaten Jahres der VW-Konzern mit bisher 538 000 neuen Autos vor Opel mit 221 000 und Daimler-Chrysler mit 216 000 Wagen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar