Wirtschaft : Automobilmarkt: Porsche verkauft mehr Boxter und 911 - Absatz stieg um zehn Prozent

Die Renner von Porsche entwickeln sich zu Bestsellern. Wie der Sportwagenhersteller am Mittwoch mitteilte, wurden im ersten Halbjahr dieses Jahres 6930 Autos aus Zuffenhausen neu zugelassen, zehn Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Der Gesamtmarkt ging dagegen um elf Prozent zurück, hieß es bei der Porsche AG. Auf Boxster und Boxster S entfielen 2955 Neuzulassungen (erstes Halbjahr 1999: 2552), auf die 911er-Modelle 3975 (3741). Vertriebsvorstand Hans Riedel führt die positive Entwicklung auf eine optimale Marktversorgung zurück. Die vor sieben Jahren eingeleitete Flexibilisierung von Produktion und Vertrieb zahle sich aus. Im neuen Geschäftsjahr, das am 1. August beginnt, will Porsche weiterhin schnell auf den Markt reagieren. Bei Bedarf könnten bis zu zwölf Sonderschichten gefahren werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar